1. Was bedeudet eigentlich sanftes Reisen?

Gerade in einer Nationalparkregion ist es sehr wichtig, den Tourismus achtsam zu entwickeln. Das bedeutet: Balance halten zwischen Erlebnisqualität der Gäste, Lebensqualität der Einwohner und dem Naturschutz. Die Vision des sanfsten Reisens ist es also eine gesunde Naturregion mit hoher Lebensqualität und begeisterten Gästen zu haben.

Sanftes Reisen ist in der Sächsischen Schweiz nicht nur Vision, sondern vielerorts bereits konkretes Urlaubserlebnis. Am besten startest du es mit der Anreise mit der Bahn. Hofläden, Naturmärkte und -feste laden Dich ein, die Vielfalt der wunderbaren regionalen Produkte zu entdecken und die Menschen dahinter kennenzulernen. Immer mehr Gastronomen legen ihren Fokus auf heimatliche Küche aus den saisonalen Produkten der Region. Restaurierte Baudenkmale als Unterkünfte vermitteln ein Gefühl für verwurzelte Handwerkskunst und Lebensweise. Im Jahr 2022 wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht: die Gästekarte mobil. Damit können jährich zwei Drittel der Urlauber in der Region Bus, Fähre und Bahn fahren, ohne einen Fahrschein zu lösen. An dieser Stelle dürfen auch die nachhaltigen Betriebe nicht fehlen. Ein achtsamer und bewusster Umgang mit Umwelt und Ressourcen ist ihnen eine Herzensangelegenheit.

So entwickelt sich die Sächsische Schweiz heimlich, still und leise immer weiter zur Musterregion für sanften Tourismus…

Adamsberg Altendorf (c) Philipp Zieger©: Philipp Zieger

2. Wie sieht es mit dem ÖPNV-Angebot in der Sächsischen Schweiz aus?

Das ÖPNV-Angebot in der Sächischen Schweiz ist so eindrucksvoll wie die Landschaft. Nur wenige Nationalparkregionen weltweit können derart bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln bereist werden. Der Traum vom entschleunigten Urlaub ohne Auto: Hier könnte er wahr werden. Das sind die wichtigsten Bausteine der sanften Mobilität in der Region:

Wie plane ich meine Tour? Digital entweder über www.vvo-online.de oder über die App vvo-mobil.de

Und mit dem Zug in die Sächsische Schweiz anreisen? Dank Fernverkehrshalt am Nationalparkbahnhof Bad Schandau ist das nicht nur einfach, sondern von einigen europäischen Metropolen sogar deutlich schneller als mit dem Auto. So ist zum Beispiel die Anfahrt aus Hamburg mit der Bahn fast eine Stunde kürzer als mit dem Auto.

Tipp: Dass Zugfahren umweltfreundlicher ist als Autofahren oder Flugzeugfliegen, ist klar. Doch wie viel umweltfreundlicher genau? Das lässt sich mit dem Tool umweltmobilcheck.de ermitteln. Einfach Start und Ziel eingeben und die Umweltbilanz verschiedener Verkehrsmittel auf der Strecke vergleichen. Die Bahn gewinnt meist deutlich….

©: Florian Trykowski

3. Habt ihr auch Hofläden mit regionalen Produkten in der Sächsischen Schweiz?

Na klar, eine ganze Menge sogar. Eine Übersicht mit den verschiedenen Hofläden deren Öffnungszeiten gibt es hier.

Regionale Produkte gibt es übrigens auch frisch aus zahlreichen Automaten. Auf Knopfdruck lässt sich dadurch jederzeit eine Naturkostprobe zusammenstellen.

©: Frank Höppner/Taradesign

4. Gibt es so etwas wie Naturmärkte oder Naturfeste in der Sächsischen Schweiz?

Ja, die Sächsische Schweiz hat nicht nur eine sehr lebendige Erzeugerszene, sondern auch vielfältige Naturmärkte und -feste, auf denen ländliche Produkte zum Erlebnis werden. Hier findest Du eine kleine Jahresübersicht:

  • Wollfest im NationalparkZentrum Bad Schandau: 30.04.2023
  • Naturmarkt Sächsische Schweiz in Stadt Wehlen: 03.09.2023
  • Herbstmarkt Stolpen: 08.-10.09.2023
  • Bergwiesenfest am Lilienstein: 17.09.2023
  • Apfelfest im NationalparkZentrum Bad Schandau
    • Wochenmärkte: Pirna (mittwochs ab 09:00 Uhr), Sebnitz (mittwochs & freitags ab 07:00 Uhr), Neustadt (dienstags & donnerstags ab 08:00 Uhr)
©: Marko Förster

5. Was sind besonders nachhaltige Angebote in der Sächsischen Schweiz?

Den folgenden Partnern ist sanfter Tourismus ein besonderes Anliegen und so kannst Du bei ihnen besonders sanft(er) leben:

Übernachten:

Freizeit:

Bildnachweise:

  • Adamsberg Altendorf: Philipp Zieger
  • MobilitaetFaehreTrykowskiFlorianaaa-11: Florian Trykowski
  • MobilitaetNationalpark-BahnhofTrykowskiFlorianaaa-6: Florian Trykowski
  • NLP-BahnVVOcMartinSchmidt_Porschdorf2: Martin Schmidt
  • MobilitaetNationalpark-BahnhofTrykowskiFlorianaaa-14: Florian Trykowski
  • Karte-Hofläden-und-Automaten: Frank Höppner/Taradesign
  • ApfelfestBadSchandauApfelstandMarkoFoersterweb: Marko Förster
  • Logo Sächsisch-Böhmische Schweiz: TVSSW
  • Winterwandern Nationalparkregion Sächsische Schweiz: Sebastian Thiel

Comments are closed.