Schiff ahoi!

Schiff ahoi!

Erst romantisch Schiff fahren, anschließend erlebnisreich wandern und dann entspannt mit Bus oder Bahn zurück: Solche Aussichten locken selbst Wandermuffel vom Sofa. Das sind die schönsten Arten, Wasser und Wandern zu kombinieren.

Schaufelraddampfer: historische Technik

Schon seit fast 190 Jahren bringen die historischen Schaufelraddampfer der Weißen Flotte Sachsen Wanderer und Naturgenießer in die Sächsische Schweiz. Mit ihren geschichtsträchtigen Schiffen ist es die älteste und größte Raddampferflotte der Welt! Ihre liebevoll restaurierten Salons und die originalen Dampfmaschinen begeistern nicht nur Kenner.

©: Sächsische Dampfschiffahrt, Jan Gutzeit

Zwischen April und Oktober steuern die Schaufelraddampfer täglich die Anlegestellen in Pirna, Stadt Wehlen, Kurort Rathen, Königstein, Prossen und Bad Schandau an. Von dort sind Wanderhöhepunkte wie Malerweg, Bastei und Kirnitzschtal gut zu erreichen. Tickets gibt es auf der Webseite, an neuen Terminals direkt an den Anlegestellen sowie an Bord.

Mehr Infos unter: www.saechsische-dampfschifffahrt.de

Tourentipp: mit dem Schaufelraddampfer, Linie 31 (ab Mai), von Pirna nach Königstein (Dauer: 2 Stunden), mit der Fähre über die Elbe nach Halbestadt, Wanderung auf den Lilienstein, mit der Fähre zurück nach Königstein, mit der S-Bahn vom Bahnhof Königstein zurück. Mehr Infos  
Strecke: 6 Kilometer

Mit dem Wanderschiff bis ins Böhmische

Das Wanderschiff trägt die Kombination aus Wasser und Wandern bereits im Namen. Es bringt Wanderer bis zu viermal täglich von Bad Schandau, über Krippen/Postelwitz, Schmilka bis HĹ™ensko und retour. Ab Krippen führen Wanderwege zum Kohlbornstein sowie zur Carolahöhe. Schmilka ist Ausgangspunkt für Wanderungen in die Hintere Sächsische Schweiz. In HĹ™ensko warten Höhepunkte wie das Prebischtor oder die Edmundsklamm.

Wanderschiff auf der Elbe©: VVO, Martin Schmidt

Mehr Infos.

Tourentipp: mit dem Wanderschiff von Bad Schandau nach Schmilka (Dauer: 45 Minuten), Gratwanderung auf den Schrammsteinen bis zur Haltestelle Postelwitz, Abzweig Ostrau, mit dem Bus 252 zurück nach Bad Schandau.
Mehr Infos zur Wanderung
Strecke: 7 Kilometer

Mit dem Kahn durch die mystische Klamm

Wildromantisch ist eine Fahrt mit dem Kahn auf der Oberen Schleuse durch die Kirnitzschklamm bei Hinterhermsdorf. Steile Felswände ragen hier am Ufer der Kirnitzsch empor. Von Moosen und Flechten bewachsene Steine kitzeln die Fantasie. Der Kahnfahrer erzählt die passenden Geschichten dazu.

www.sebnitz.de

mit dem Boot auf der Oberen Schleuse©: Philipp Zieger
Tourentipp: von Hinterhermsdorf zur Oberen Schleuse wandern, Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse (Dauer: 20 Minuten), über den Wettinplatz zurück nach Hinterhermsdorf wandern, mit dem Bus zurück. Mehr Infos zur Wandertour mit Kahnfahrt  
Strecke: 9 Kilometer

Bildnachweise:

  • Saechsische-Schweiz-Dampfschiff2-Elbe-WEISSE-FLOTTE-SACHSEN-GmbH-Jan-Gutzeit: Sächsische Dampfschiffahrt, Jan Gutzeit
  • wanderschiff-(c)-VVO-martin-schmidt: VVO, Martin Schmidt
  • Obere Schleuse Hinterhermsdorf: Philipp Zieger
  • Logo Sächsisch-Böhmische Schweiz: TVSSW
  • Winterwandern Nationalparkregion Sächsische Schweiz: Sebastian Thiel

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden.