Der Malerweg ist zwar ein Etappenwanderweg, aber nicht jeder möchte ständig sein Quartier wechseln. Gerade auch im Hinblick auf das Thema Nachhaltigkeit empfehlen wir ganzjährig daher nur ein oder zwei Unterkünfte als “Basislager” zu wählen. Von da aus kann man entspannt mit Bus oder Bahn zum Ausgangspunkt der Wanderung gelangen bzw. auch wieder zurückfahren. Auch wenn die eine oder andere Fahrt mal länger dauert, sie führt bequem durch die wunderschöne Landschaft.

Alle Informationen zum Malerweg gibt es hier:

Welche Orte eigenen sich ganzjährig am besten für eine Malerwegwanderung mit festem Standort?

Es empfiehlt sich ein Quartier im Elbtal. Dafür spricht, dass hier die S-Bahnen im Halbstundentakt fahren. Die Städte Pirna und Bad Schandau verfügen außerdem über einen Busbahnhof und Brücken. Auch Königstein ist ein idealer Ausgangsort für eine Basisunterkunft, da hier viele Linien die Stadt ansteuern. Selbst in den Wintermonaten von November bis März. Hier stellen wir drei mögliche Optionen vor, die auch kombinierbar sind. Für alle anderen an der Elbe gelegenen Orte (Stadt Wehlen, Kurort Rathen) können die Transferzeiten entsprechend angepasst werden.

Gut zu wissen:

  • Als Übernachtungsgast der Orte Pirna, Königstein, Sebnitz, Bad Schandau, Rathmannsdorf, Reinhardtsdorf-Schöna, Gohrisch, Lohmen und Wehlen kann man mit der Gästekarte mobil in der gesamten Sächsischen Schweiz kostenfrei Bus, Bahn und Fähren (außer im Kurort Rathen) nutzen.
  • Ohne die Gästekarte mobil ist es empfehlenswert, eine Wochenkarte für 2 Tarifzonen zu kaufen.
  • Mit einem Fahrausweis können alle öffentlichen Busse, S-Bahn Linie 1 und die Fähren (außer in KO Rathen) genutzt werden.
  • Informationen zum öffentlichen Personennahverkehr der Region sowie Fahrplanauskünfte auf www.rvsoe.de oder www.vvo-online.de
  • Wanderbusse fahren in der Zeit von April bis Oktober zu besonders beliebten Zielen. Neu ist z. B. die Linie 239, welche an Wochenenden und Feiertagen die Stadt Wehlen mit der Bastei verbindet.
  • Auch in den Wintermonaten können alle Etappenstartpunkte des Malerweg Elbsandsteingebirge mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden und auch von den Etappenzielen gelangt ihr wieder nach Bad Schandau oder Pirna.

Pirna als Ausgangsort für die Malerweg – Wanderung

Ausgangspunkt Pirna – Malerweg Etappe 1

Bus Linie G/L bis Liebethaler Grund (Fahrzeit ca. 20 min) – Wanderung bis Stadt Wehlen (Fähre) – S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit ca. 10 min)

Ausgangspunkt Pirna – Malerweg Etappe 2

S-Bahn Linie 1 bis Stadt Wehlen (Fahrzeit ca. 10 min) – (Fähre) Wanderung bis Hohnstein – Bus Linie 237 (Fahrzeit ca. 40 min)

Ausgangspunkt Pirna – Malerweg Etappe 3

Bus Linie 237 bis Hohnstein (Fahrzeit ca. 40 min) – Wanderung bis Altendorf – Bus Linie 260 und dann umsteigen in Bad Schandau, Nationalparkbahnhof in die S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit ca. 50 min)

Ausgangspunkt Pirna – Malerweg Etappe 4

S-Bahn Linie 1 bis Bad Schandau, dann umsteigen in die Linie 260 bis Altendorf Erbgericht (Fahrzeit ca. 50 min) – Wanderung bis Neumannmühle – Bus Linie 241 und dann umsteigen am Nationalparkbahnhof Bad Schandau in die S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit ca. 70 min)

Ausgangspunkt Pirna – Malerweg Etappe 5

S-Bahn Linie 1 bis Bad Schandau, dann umsteigen in die Bus Linie 241 bis Haltestelle Neumannmühle (Fahrzeit ca. 70 min) – Wanderung bis Schmilka (Fähre) – S-Bahn Linie 1 ab Schmilka | Hirschmühle (Fahrzeit 30 min)

Ausgangspunkt Pirna – Malerweg Etappe 6

S-Bahn Linie 1 bis Schmilka | Hischmühle (Fahrzeit 30 min) – Wanderung bis Gohrisch – Bus Linie 244a nehmen und in Königstein | Bahnhof in die S-Bahn Linie 1 nach Pirna steigen (Fahrzeit ca. 50 min) oder auch in den Bus Linie 241

Ausgangspunkt Pirna – Malerweg Etappe  7

Bus Linie 241 oder S-Bahn Linie 1 nach Königstein | Bahnhof nehmen, dann umsteigen in Bus Linie 244a (Fahrzeit ca. 50 min) – Wanderung bis Weißig bzw. weiter bis Kurort Rathen – S-Bahn Linie 1 nach Pirna (Fahrzeit 15 min)

Ausgangspunkt Pirna – Malerweg Etappe  8

S-Bahn Linie 1 bis Kurort Rathen (Fahrzeit 15 min) – Wanderung bis Pirna


Bad Schandau als Ausgangsort für die Malerweg – Wanderung

Ausgangspunkt Bad Schandau – Malerweg Etappe 1

S-Bahn Linie 1 und Bus Linie G/L bis Liebethaler Grund (Fahrzeit ca. 70 min) – Wanderung bis nach Stadt Wehlen (Fähre) – S-Bahn Linie 1 nach Bad Schandau (Fahrzeit ca. 15 min )

Ausgangspunkt Bad Schandau – Malerweg Etappe 2

S-Bahn Linie 1 bis Wehlen (Fahrzeit ca. 15 min) – (Fähre) Wanderung bis Hohnstein – Bus Linie 237 | Bus Linie 253 (Fahrzeit Fahrzeit 60 – 90 min)

Ausgangspunkt Bad Schandau – Malerweg Etappe 3

Wanderbus Linie 254 (verkehrt vom 1. April bis 31. Oktober – Fahrzeit ca. 20 min) oder S-Bahn Linie 1 bis Pirna und dann Umstieg in Bus Linie 237 ( Fahrzeit ca. 60 – 120 min) – Wanderung bis Altendorf – Bus Linie 260 Haltestelle Altendorf | Erbgericht (Fahrzeit ca. 5 min)

Ausgangspunkt Bad Schandau – Malerweg Etappe 4

Bus Linie 260 bis Haltestelle Altendorf | Erbgericht (Fahrzeit ca. 5 min) – Wanderung bis Neumannmühle – Bus Linie 241 zurück nach Bad Schandau (Fahrzeit ca. 25 min)

Ausgangspunkt Bad Schandau – Malerweg Etappe 5

Bus Linie 241 bis Neumannmühle (Fahrzeit ca. 20 min) – Wanderung bis Schmilka – Bus Linie 252 nach Bad Schandau (Fahrzeit ca. 10 min)

Ausgangspunkt Bad Schandau – Malerweg Etappe 6

S-Bahn Linie 1 bis Haltepunkt | Schmilka Hirschmühle (Fahrzeitca. 10 min) oder Bus Linie 252 (Fähre) – (Fahrzeit ca. 15 min) – Wanderung bis Gohrisch – Bus Linie 241 nach Bad Schandau (Fahrzeit ca. 5 min)

Ausgangspunkt Bad Schandau – Malerweg Etappe 7

Bus Linie 244a bis Gohrisch (Fahrzeit ca. 16 min) – Wanderung bis Weißig bzw. weiter bis Kurort Rathen – S-Bahn Linie 1 nach Bad Schandau (Fahrzeit 10 min)

Ausgangspunkt Bad Schandau – Malerweg Etappe 8

S-Bahn Linie 1 bis Kurort Rathen (Fahrzeit ca. 10 min) – Wanderung bis Pirna – S-Bahn Linie 1 nach Bad Schandau (Fahrzeit ca. 20 min)


Königstein als Ausgangsort für die Malerweg – Wanderung

Ausgangspunkt Königstein – Malerweg Etappe 1

S-Bahn Linie 1 und Bus Linie G/L bis Liebethaler Grund (Fahrzeit ca. 45 min) – Wanderung bis nach Stadt Wehlen (Fähre) – S-Bahn Linie 1 nach Königstein (Fahrzeit ca. 10 min )

Ausgangspunkt Königstein – Malerweg Etappe 2

S-Bahn Linie 1 bis Wehlen, (Fähre) (Fahrzeit ca. 10 min) Wanderung bis Hohnstein – Bus Linie 237 bis Pirna ZOB und dann Umstieg in S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit ca. 70 min)

Ausgangspunkt Königstein- Malerweg Etappe 3

S-Bahn Linie 1 nach Pirna, dann Umstieg ab Pirna ZOB in Bus Linie 237 (Fahrzeit ca. 70 min) – Wanderung bis Altendorf – Bus Linie 260 bis Bad Schandau Bahnhof und anschließend Umstieg in S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit ca. 15 min)

Ausgangspunkt Königstein – Malerweg Etappe 4

S-Bahn Linie 1 bis Bad Schandau , dann Umstieg in Bus Linie 260 bis Altendorf | Erbgericht (Fahrzeit ca. 15 min) – Wanderung bis Neumannmühle – Bus Linie 241 (Fahrzeit ca. 40 min)

Ausgangspunkt Königstein – Malerweg Etappe 5

Bus Linie 241 bis Neumannmühle (Fahrzeit ca. 40 min) – Wanderung bis Schmilka – (Fähre) und ab Haltepunkt | Schmilka Hirschmühle S-Bahn Linie 1 (ca. 15 min Fahrzeit)

Ausgangspunkt Königstein – Malerweg Etappe 6

S-Bahn Linie 1 bis Haltepunkt | Schmilka Hirschmühle (Fahrzeit ca. 15 min) – Wanderung bis Gohrisch – Bus Linie 244a (ca. 5 Minuten Fahrzeit)

Ausgangspunkt Königstein – Malerweg Etappe 7

Bus Linie 244a bis Gohrisch (Fahrzeit ca. 5 min) – Wanderung bis Weißig (Linie 246 Fahrzeit ca. 15 min) bzw. weiter bis Kurort Rathen – S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit 5 min)

Ausgangspunkt Königstein – Malerweg Etappe 8

S-Bahn Linie 1 bis Kurort Rathen (Fahrzeit ca. 5 min) – Wanderung bis Pirna – S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit ca. 12 min)

Bildnachweise:

  • Nationalparkbahnhof Bad Schandau: Florian-Trykowski
  • mobilitaetbuswandernebenheitctvsswfloriantrykowskiCC0_2398968-web: Florian Trykowski
  • Blick-auf-PirnaAdobeStock247752688: Blick-auf-Pirna_AdobeStock_247752688
  • Pirna: Achim Meurer
  • BadSchandauLicht-(c)-Sebastian_Thiel: Sebastian Thiel
  • Bad Schandau Personenaufzug: Sylvio Dittrich
  • koenigstein-kirche: A. Meurer
  • Königstein im Winter: Matthias Neumann
  • Logo Sächsisch-Böhmische Schweiz: TVSSW
  • Winterwandern Nationalparkregion Sächsische Schweiz: Sebastian Thiel

5 Comments

  1. Das ist eine sehr praktische Übersicht, vielen Dank!
    Vor allem, wenn man nicht mehr überall eine Unterkunft findet – oder einfach lieber mit wenig Gepäck unterwegs ist.

  2. So eine wunderschöne Aufnahme;)

    Lieben Dank dafür

    Almira

  3. Pingback: Wandern in Corona Zeiten – Elbsandsteingebirge / Sächsische Schweiz