DAS Highlight der Tour: Panoramaausblicke vom Hohen Schneeberg über das ganze Elbsandsteingebirge bis nach Dresden.

Radfahren in der Sächsischen Schweiz – das geht nicht nur auf dem Elberadweg. Abseits des Trubels im Elbtal findet ihr ganz oben eine der schönsten Aussichten der gesamten Region: auf dem Hohen Schneeberg. Auf Tschechisch heißt er Decinsky Sneznik, also Deciner Schneeberg und ist mit 722 Metern tatsächlich der höchste Berg im gesamten Elbsandsteingebirge. Kommt mit auf eine Radtour zu unseren böhmischen Nachbarn.

Für geübte und sportliche Radfahrer ist die Runde ein Klacks, wer möchte kann die Radtour und ihre 760 Höhenmeter auch gern mit einem E-Bike oder E-Mountainbike absolvieren. Die müsst ihr gar nicht selbst mitbringen, sondern könnt sie auch bequem vor Ort ausleihen, z.B. beim TouristService in Bad Schandau.

©: Czech Vibes

Die Radtour zum Hohen Schneeberg auf einen Blick

  • Start/Ende: Königstein oder jeder andere Ort entlang der Elbe mit S-Bahn-Halt zwischen Schöna und Königstein
  • Strecke: 64 km | Dauer: ca. 6 Stunden plus Pausen fürs Aussicht genießen
  • Schwierigkeit: schwer – es geht einmal vom Elbtal bis zum höchsten Punkt des Elbsandsteingebirges und wieder zurück / mittelschwer mit E-Bike-Unterstützung
  • Anreise mit dem ÖPNV: Mit der S-Bahn bis zum Bahnhof Königstein und dann entweder direkt losradeln oder an Wochenenden und Feiertagen mit dem FahrradBUS 242 ein paar Höhenmeter sparen
  • Tipp: Als Übernachtungsgast in 12 Orten der Sächsischen Schweiz kannst du mit der Gästekarte mobil ohne zusätzliches Ticket den ÖPNV nutzen! Für das Fahrrad löst du eine extra Karte, je nach Anzahl der Tarifzonen zahlst du dafür max. 3,30€ extra.

Erst ganz viel Schuften, um dann im Böhmischen ein gutes lokales Bier und deftigen Gulasch mit Knödeln als Belohnung zu bestellen bevor es wieder zurück geht – da merkt ihr am Abend eures Urlaubstages, was ihr geschafft habt. Gleichzeitig geht es durch tolle Natur auf der sächsischen und böhmischen Seite des Elbsandsteingebirges und auf dem Rückweg entlang des Elberadwegs könnt ihr euch bequem ausrollen lassen. Wer noch Kraft hat, kann sich in Ruhe Decin mit seinem über der Elbe thronenden Schloss erkunden. Falls das länger dauert, könnt ihr auch mit der Nationalparkbahn U28 u.a. bis Bad Schandau zurückfahren.

Tipp für weniger Höhenmeter-Hungrige: Zwischen April und Oktober fahren an Wochenenden und Feiertagen die FahrradBUSSE der RVSOE bis kurz unterhalb des Hohen Schneebergs. Start ist in Pirna oder Königstein und zwischendrin könnt ihr auch in Rosenthal-Bielatal ein- bzw. aussteigen. E-Bikes werden mitgenommen und Fahrradtickets erhaltet ihr beim Busfahrer. Eine passende Tour haben wir euch im Tourenplaner zusammengestellt.


Fazit: Radler-Felsenglück in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz muss genauso aussehen: Immer wieder lugt der Sandstein zwischen den Bäumen hervor, zwischendrin ein Päuschen im Biergarten oder mit dem mitgebrachten Proviant und immer gute Fahrt. Ein perfekter Tag im Sattel!

Bildnachweise:

  • schneeberg-fahrradtour-pause-c-czech-vibes: Czech Vibes
  • schneeberg-fahrradtour-infotafel-c-czech-vibes: Czech Vibes
  • schneeberg-fahrradtour-radfahrer-c-czech-vibes: Czech Vibes
  • schneeberg-fahrradtour-wald-c-czech-vibes-1: Czech Vibes
  • schneeberg-fahrradtour-abfahrt-c-czech-vibes: czech vibes
  • Logo Sächsisch-Böhmische Schweiz: TVSSW
  • Winterwandern Nationalparkregion Sächsische Schweiz: Sebastian Thiel

Write A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden.