Highlights der Tour: geführte Nationalparktour zur Hocksteinaussicht, auf den Spuren des original Hohnsteiner Kasper

Kommt mit und begleitet einen zertifizierte Nationalparkführer, um die Besonderheiten und Geheimnisse des Nationalpark Sächsische Schweiz kennenzulernen. Unvergessliche Aussichten auf die atemberaubenden Fels- und Tallandschaften inklusive. Aber auch Geschichte, Architektur und Kultur – insbesondere den Hohnsteiner Kasper als berühmtesten Vertreter der Stadt – solltet ihr unbedingt kennenlernen.

Nationalparkführerin erklärt Wanderer etwas auf Waldinformationstafel des Nationalpark.©: Czech Vibes

Los geht die Entdeckertour mit dem Nationalparkführer am Hohnsteiner Marktplatz. Auf der geführten Wanderung erfahrt ihr warum Bären in den Wäldern rund um Hohnstein gehalten wurden, was Hohnstein mit dem napoleonischen Befreiungskrieg zu tun hatte und welche geologischen Besonderheiten das Gebiet bereit hält. Highlights der Tour sind dunkle Höhlen und atemberaubende Aussichten, zum Beispiel die Hocksteinaussicht nahe der Teufelsbrücke – die berühmte Bastei im Kleinformat.

Entdeckertour mit zertifizierten Nationalparkführern:
“Auf Spurensuche zum Balkon der Sächsischen Schweiz”

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
  • Wann? jeden Freitag, um 11 Uhr (zwischen 4. April und 29. Oktober 2023)
  • Treffpunkt: Hohnstein Markt, Aufgang zur Burg
  • Dauer: ca. 4 Stunden
  • Anreise mit dem ÖPNV: z. B. Buslinie 237, Haltestelle “Parkplatz Eiche”, ca. 10 Minuten zu Fuß bis zum Treffpunkt
  • Tipp: Als Übernachtungsgast in 12 Gemeinden der Sächsischen Schweiz kannst du mit der Gästekarte mobil ohne zusätzliches Ticket den ÖPNV nutzen!

Tri, tra, tru la la…so begrüßt der Hohnsteiner Kasper seine großen und kleinen Gäste im Max Jacob Theater. 1928 wurde hier der Kasper vom gelernten Buchhalter Max Jacob zum Leben erweckt. Der Hohnsteiner Kasperpfad gibt die Möglichkeit, die Tradition der Stadt spielerisch zu erleben. Kinder können die “Kasperstationen” mit ihren Kasperköpfen auf der kurzweiligen Rundwanderung suchen und entdecken. Zum Abschluss des Pfades lohnt sich in jedem Fall ein Besuch der Traditionsstätte in der Touristinformation Hohnstein.

Tipp: Im Winter kannst du bei der Taschenlampenführung mit dem Kasper durch das nächtlich beleuchtete Hohnstein wandeln und nachschauen, ob Gretel und Großmutter wirklich schon schlafen.

Fazit: Wen ihr schon immer einmal wissen wolltet, was den Nationalpark Sächsische Schweiz so besonders macht und ihr Bekanntschaft mit dem Hohnsteiner Kasper machen wollt, ist die Entdeckertour in Hohnstein bestens geeignet.

Wanderführerin und Nationalparkepertin Dr. Anne Duerkoop©: Czech Vibes

Tipp zum Schluss: Einen Schlenker zur am Malerweg gelegenen Brandaussicht lohnt sich immer.

Ihr möchtet länger bleiben und seid auf der Suche nach einer gemütlichen Unterkunft? Dann schaut mal hier nach!

Bildnachweise:

  • Waldinformationstafel am Hocksteinparkplatz: Czech Vibes
  • Baerengarten-Hohnstein: Czech Vibes
  • Entdeckertour-Teufelsbruecke-Hohnstein: Czech Vibes
  • Burg Hohnstein: czech vibes
  • Hohnsteiner-Kasper-Handpuppe: Czech Vibes
  • Wanderung-Entdeckertour-Hohnstein: czech vibes
  • Wolfsschlucht-am-Hockstein: czech vibes
  • Zertifizierte Nationalparkführerin Sächsische Schweiz: Czech Vibes
  • Logo Sächsisch-Böhmische Schweiz: TVSSW
  • Winterwandern Nationalparkregion Sächsische Schweiz: Sebastian Thiel
Author

Mitarbeiterin TVSSW

Comments are closed.