Ob mit oder ohne Schnee – Winterwandern ist wunderschön. Entschleunigung pur. Immer mehr Menschen entdecken die naturnahe Alternative zum Pistenrummel für sich. Auch im Elbsandsteingebirge, das ziemlich perfekte Bedingungen für Winterwanderer bietet. Wir haben es ausprobiert.

Brand-Aussicht ohne Schnee… (c) Katharina Dausch

Was für ein Augenblick! Heißer Kaffee dampft in unseren Tassen. Im Kaminofen knackt es behaglich. Gefühl und Leben kehren langsam in kalte Finger und Zehenspitzen zurück. Durch die Fenster blicken wir auf die Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz hinab. Tatsächlich wirkt es von hier oben, als ob uns die ganz Landschaft zu Füßen liegt. Aus winzigen Häuschen steigen Rauchwölkchen in die klare Winterluft empor. Wir befinden uns in der gemütlichen Baude auf dem Brand, der völlig zurecht als „Balkon der Sächsischen Schweiz“ bezeichnet wird.

Brand-Baude (c) Achim Meurer

Hinter uns liegt die klassischste aller Winterwanderstrecken in der Region: Hohnstein – Brandaussicht. Ein relativ kurzes vergnügen, doch für den Einstieg goldrichtig. Außer bei Glatteis sind praktisch alle Wandertouren durch die Sächsische Schweiz auch im Winter begehbar. Bei Eisglätte empfiehlt es sich Spikes unter den Schuhsohlen zu befestigen und keine riskanten und abschüssigen Touren zu wählen.

Brand-Baude mit Schnee … (c) M. Dora

Wir beschließen nun, gestärkt und durchgewärmt, nicht direkt nach Hohnstein zurück zu gehen, sondern noch etwas vom Malerweg zu genießen. Wir möchten die Gautschgrotte sehen, etwa vier Kilometer von hier. In manchen Wintern wächst dort eine gigantische Eissäule aus herabfließendem Quellwasser, wurde uns gesagt. Dieses spektakuläre Fotomotiv bleibt uns zwar heute verwehrt. Beeindruckend ist der Anblick der etwas unheimlichen , im Wald versteckten Felsformation auch so. Wir sind schon lange niemandem mehr begegnet. Bald wird es dämmern. Uns packt das Wildnisgefühl. Eine halbe Stunde später spazieren wir schon wieder durch Hohnstein. Es scheint, im Winter sind die Wege zum Abenteuer kürzer als sonst.

Gautschgrotte (c) Y. Brückner

Mehr Winterwanderrouten findet ihr hier!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnittlich: 5,00 von maximal 5)
Loading...
Tags: