Weitblick, Waldluft, Wanderwege: Die Nationalparkregion Sächsische Schweiz ist ein fantastisches Reiseziel. Im Winter ist die Region noch ein Geheimtipp, ein Refugium für Romantiker, Genießer und Stadtflüchter. Die Felsenwelt zeigt sich von ihrer wilden und unergründlichen Seite. Natürlich gibt es unendlich viele Gründe die Sächsische Schweiz auch mal im Winter zu besuchen. Wir haben hier die 7 wichtigsten Gründe für euch zusammen gefasst:

  • 1. Winterwandern

Bergwirtschaft Papststein (c) Uwe Henkenjohann

Warm einpacken, Thermoskanne in den Rucksack und loslaufen: Das Schöne am Winterwandern ist seine Einfachheit. Wer sich warm einpackt und jetzt die Landschaft durchläuft, erlebt sie wie verwunschen. Beliebte Wanderwege habt ihr nun oft ganz für euch allein. Und weil Winterwandern so schön ist, gibt es erstmals für die Sächsische Schweiz eine Winterwanderkarte mit 29 besonders reizvollen Touren – vom einfachen Spaziergang bis zum anspruchsvollen Wanderabenteuer. Auf jeder der Wanderrouten hat für euch mindestens eine gemütliche Winter-Einkehr geöffnet.

  • 2. Winter-Erlebnisse

Winterwanderung mit Glühweinkochen (c) Sebastian Thiel

An Winterschlaf ist in der Sächsischen Schweiz nicht zu denken. Auch wenn die Natur ruht, geht das Leben weiter. Einige der schönsten Städte und Dörfer der Region laden als „Wintertraumorte“ mit einer anregenden Mischung aus Naturerlebnis, Wellness, Genuss und Kultur zu wohltuenden Auszeiten.  Von Winterwanderung mit Glühweinkochen bis hin zum Baudenabend auf dem Papststein – von November bis März gibt es täglich eine bunte Vielfalt an Winter-Erlebnissen.

  • 3. Winterdorf Schmilka

Badezuberei Winterdorf Schmilka (c) Marco Döhring

In der kalten Jahreszeit verwandelt sich das Areal rund um die Schmilk’sche Mühle in das einzigartige Winterdorf Schmilka. Laternen und Kaminfeuer schenken warmes Licht und stimmungsvolle Atmosphäre. Stündlich ruft der Bademeister zum Aufguss in der Panoramasauna. Oder tauchen Sie ein in den beheizten Badezuber auf dem Mühlenhof.

  • 4. Verwöhnprogramm

Toskana Therme Bad Schandau (c) Fouad Vollmer

Auch andernorts in der Nationalparkregion finden sich traumhafte Plätze zum  Entspannen. Die bekanntesten sind die Toskana Therme in Bad Schandau, das Geibeltbad in Pirna, das Mariba in Neustadt, das Kräutervitalbad in Sebnitz  und das Badehaus in Schmilka. Hinzukommen Salzgrotten in Berggießhübel und Bad Schandau sowie die exzellenten Saunen und Spas renommierter Wellness-Hotels, die auch für Tagesgäste zugänglich sind.

  • 5. Schneevergnügen

Skihang Rugiswalde (c) Andreas Bauer

Schneesicherheit gibt es im Elbsandsteingebirge nicht. Falls es doch schneit, hält die Region ein kleines, familienfreundliches Wintersportangebot bereit. Insbesondere Sebnitz, Rugiswalde und Hinterhermsdorf im Grenzland zwischen Sächsischer und Böhmischer Schweiz trumpfen bei entsprechender Witterung auf. Zur Wahl stehen Abfahrtspisten, kilometerlange, teilweise grenzüberschreitende Loipen und Rodelhänge. Zwei Skipisten sind für Nachtabfahrten beleuchtet. Und zum Tagesausklang trifft man sich in der Schneebar in Rugiswalde oder zum Aufguss in der Sauna im Kräutervitalbad in Sebnitz.

  • 6. Spielewochen

Spieletag auf der Festung Königstein (c) Achim Meurer

Die Spielewochen vom 18. Januar – 23. Februar 2020 sind nicht nur etwas für Familien mit Kindern.  Seit über zehn Jahren kommen hier Generationen zusammen. Groß und Klein treffen sich, um neue und klassische Gesellschaftsspiele  auszuprobieren und um sich bei Turnieren zu messen. Den Auftakt bildet die 6. Sächsische Meisterschaft „Mensch ärgere dich nicht“ in Dohna am 18. Januar 2020. Zu den weiteren Höhepunkten zählen die Sorgenfresser Spieletage sowie der Magische Spieletag

  • 7. Hotel-Special „Wintersterne“

Eine Auszeit zum kleinen Preis verspricht die beliebte Aktion „Wintersterne“. Von November bis März stellen einige der schönsten Hotels und Pensionen der Sächsischen Schweiz zwei Übernachtungen bereits ab 69,00 € pro Personen zur Verfügung. Einige laden zum Plausch am Kamin, andere zum Untertauchen im hoteleigenen Pool. Als Bonbon zur Buchung gibt es 50 Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis von zahlreichen Attraktionen sowie eine gratis Winterwanderkarte.

Tipp: Die „Wintersterne“ sind auch als Gutschein erhältlich – perfekt zum Verschenken!

… mehr Winterideen

Titel Broschüre Wintertraum Sächsische Schweiz

Alle aktuellen Winterreisetipps für das Elbsandsteingebirge findet ihr unter www.saechsische-schweiz.de/winter. Die Broschüre „Wintertraum Sächsische Schweiz“ kann kostenlos hier bestellt werden. Oder ihr ladet sie euch hier runter.

Die Sächsische Schweiz im Winter – träum mal drüber nach!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnittlich: 4,67 von maximal 5)
Loading...

Ein Kommentar

7 Gründe für die Sächsische Schweiz im Winter

  1. Da bekommt man sofort Lust, die Koffer zu packen! Vielleicht hab ich auch noch einen schönen achten Punkt für die Liste, nämlich den bezaubernden Weihnachtsmarkt in Pirna. Der findet auf dem alten Marktplatz statt, von dem schon der italienische Maler Canaletto so angetan war, dass er ihn verschiedentlich gemalt hat. Und diese wunderschönen Bilder werden (unter anderem) an die Fassaden der Häuser am Platz projiziert – das ist schon ein ganz außergewöhnlicher Anblick. Und neben den Glühweinbuden und Ständen mit Leckereien gibt es hier noch ein paar andere Besonderheiten, etwa die beiden Fahrgeschäfte für die Kinder und die originale kleine Dampfeisenbahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden.