Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Mrz 27, 2017 in Aktivurlaub, Ausflugtipps, Wandern, Wanderurlaub | Keine Kommentare

Wanderung auf den Lilienstein

Wanderung auf den Lilienstein

Durch die exponierte Lage direkt an der Elbe und im Herzen der Sächsischen Schweiz, ist der Lilienstein schon von weiter Ferne zu sehen. Mit seiner Höhe von 415 m bietet er eine umfassende Rundsicht in das Elbsandsteingebirge. Selbst August der Starke ließ sich den Aufstieg auf den Lilienstein nicht entgehen. Ein Obelisk von 1708 erinnert noch heute an die denkwürdige Anwesenheit des Monarchen auf dem Gipfel.
Diese Wanderung dauert ca. 2,5 Stunden und ist nur mäßig schwierig. Auf jeden Fall mal etwas gemütlicheres für Genießer!

Der Lilienstein ist der einzige rechtselbisch gelegene und gleichzeitig der markanteste Tafelberg der Sächsischen Schweiz. Um ihn zu besteigen startet ihr an der Fährstation in Königstein und setzt mit der Fähre auf die andere Elbseite über zum Ortsteil Halbestadt. Nun folgt ihr links dem asphaltierten Weg. Zwischen den Häusern geht es auf einem alten sandsteingepflasterten Weg den Tempelberg hinauf, wo ihr allerdings keine Markierung findet. Stets am Waldrand entlang und mit einem wunderschönen Blick in Richtung Lilienstein wandert ihr bis zum Leichenweg und diesen geradeaus weiter bis zur Straße, die euch zum Parkplatz führt. Hier wählt ihr den Südaufstieg zum Lilienstein und nach einem leicht anstrengenden Aufstieg werdet ihr mit einer grandiosen Panoramaaussicht belohnt. Über den Nordabstieg gelangt ihr wieder nach unten und folgt dem nach rechts abbiegenden Kirchweg zurück nach Halbestadt an die Elbe.

Route zum Lilienstein

Daten & Fakten:

Schwierigkeitsgrad: mittel
Empfohlen für: Genießer und kleinere Gruppen
Dauer: 2,5 h
Start: Königstein Fähranlegestelle
Ziel: Königstein Fähranlegestelle
Ausrüstung: festes Schuhwerk
Empfohlene Jahreszeit: Frühling, Sommer, Herbst, Winter
Anfahrtsmöglichkeit: mit dem ÖPNV oder dem PKW
Parkmöglichkeit: Königstein Parkplatz
ÖPNV-Anbindung: S1 ab Dresden bis Bahnhof Königstein,
Buslinie 241 ab Pirna oder
Bad Schandau bis Haltestelle "Königstein, Reißigerplatz",
Übersetzen mit Fähre

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.