Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Nov 3, 2016 in Aktivurlaub, Tipp, Wandern |

10 Tipps – wie du trotz Regen glücklich wirst!

10 Tipps – wie du trotz Regen glücklich wirst!

„Bei dem Wetter darfst du jetzt nicht raus – es ist kalt und regnet!“ Wer hat uns eigentlich eingeredet, bei Regen nicht in die Natur zu gehen?

Dabei stört Regen Kinder weniger als ihre Eltern. Durch Pfützen zu patschen, später aus den nassen Sachen zu schlüpfen, um sich in der warmen Badewanne aufzuwärmen und danach  mit roten Wangen zusammengekuschelt etwas aus einem Buch vorlesen zu lassen – das bleibt in Erinnerung!

Du musst dich nur aufrappeln!

 

Damit deine Regentour zum Abenteuer wird, haben wir 10 Tipps für dich:

  1. Eine bereits geplante Tour wegen Regen abzusagen, gilt nicht – mach es trotzdem! Nur Sturm und Gewitter sind als Ausrede akzeptiert.

  2. Den meisten Spaß hat  man, wenn du in einer kleinen Gruppe unterwegs bist.

  3. Gehst du mit Kindern wandern? Dann denke dir eine Regengeschichte aus, die du unterwegs erzählen kannst oder kaufe ein passendes Buch aus dem du vorliest.  DDR-Kindern dürfte dieses süße Kinderbuch hier bekannt vorkommen: Unter dem Pilz (Wladimir Sutejew)

  4. Hightech-Wanderbekleidung ist sinnvoll, aber Regencape, Regenschirm und ein paar gute Wanderschuhe oder Gummistiefel erfüllen auch ihren Zweck.

  5. Die Tour sollte nicht länger als zwei Stunden dauern und könnte zu Höhlen wie z.B. zur Kleinhennersdorfer Lichterhöhle- oder Diebshöhle am Quirl führen.

  6. Plane deine Tour so, dass sie optimalerweise an einem Gasthaus endet, alternativ auch an einer der erlaubten Feuerstellen. Die Herausforderung besteht dann darin, auch bei Nieselregen ein Feuerchen anzuzünden, vorausgesetzt trockenes Holz hast du im nahe gelegenen Auto mit dabei.

  7. Sollte es bis zur heißen Badewanne noch eine Weile dauern, packe dir Wechselsachen ein!

  8. Alles, was trocken bleiben muss, wickle zur Sicherheit noch einmal in eine Plastiktüte ein, bevor es in den Rucksack kommt.

  9. Es liegt in der Natur des Menschen, sich bei Regen wie der Glöckner von Notre-Dame zusammen zu ducken, die Ohren zwischen die Schultern zu ziehen, um dem Regen möglichst wenig Angriffsfläche zu geben. Entspann dich! Regen tut nicht weh und bald kommst du wieder ins Warme.

  10. Genieße die Natur, die Geräusche, den Nebel und die Einsamkeit!

     

regen-saechsische-schweiz-fbyb

… und wenn du eine schöne Regentour in der Sächsischen Schweiz weiterempfehlen möchtest, dann freuen wir uns hier auf deinen Kommentar!

 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Hoffentlich regnet es… mehr als 20 Freizeittipps für Regentage! | Elbsandsteingebirge / Sächsische Schweiz - […] … und wenn das nicht reicht haben hier noch weitere Tipps, wie du trotz Regen glücklich wirst: blog.saechsische-schweiz.de/wandern/regen_tipps/ […]…