In der Sächsischen Schweiz gibt es eine quicklebendige Handwerkstradition. In kleinen Manufakturen entstehen wahre Meisterstücke. Oftmals gewähren die Betriebe spannende Einblicke in ihre Werkstätten. Manche laden zum Mitmachen ein. Und immer entstehen dabei authentische Mitbringsel für die Lieben daheim. Wir stellen Euch einige vor.

 

Seidenblumenwerkstatt auch bekannt unter dem Namen Deutsche Kunstblume Sebnitz
Wiesenblumen, Orchideen, Frühjahrsblüher – in Sebnitz gibt es sie alle das ganze Jahr über. In kunstvoller Handarbeit fertigen zwölf Frauen in der Deutschen Kunstblume Sebnitz farbenprächtige Blumen aus Samt, Seide und Taft. Bereits 1834 begann die Erfolgsgeschichte: Viele neue Handwerksbetriebe entstanden und beschäftigten bald Tausende Menschen in der Sebnitzer Kunstblumenindustrie. Die Blumen wurden in alle Welt exportiert. Heute lebt die Tradition nur noch im Kleinen fort und die Manufaktur zählt zu den wenigen weltweit, in denen Seidenblumen noch immer von Hand hergestellt werden. Der Vorgang des „Blümelns“ hat sich dabei kaum verändert. So kann man den fingerfertigen Frauen zusehen, wie sie stanzen, färben und prägen und schließlich alle Blumenteile zu einem Gesamtkunstwerk zusammenfügen. Und am Ende des Rundganges kann man die eigene Fingerfertigkeit beim Selberblümeln testen – oder ein fertiges Kunstwerk im Verkaufsraum erwerben.

Schaumanufaktur: dienstags bis sonntags sowie feiertags 10 bis 17 Uhr
Werkstattverkauf: täglich 10 bis 17 Uhr
www.deutsche-kunstblume-sebnitz.de

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...
Kategorien: Region Sonstiges