Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Mai 10, 2017 in Sonstiges | Keine Kommentare

Lad´ de Muddi ein – es ist Muttertag!

Lad´ de Muddi ein – es ist Muttertag!

Wie immer kommt der zweite Sonntag im Mai völlig überraschend: MUTTERTAG ! Kein Grund für Schnappatmung! Hier bekommst Du 5 Tipps, was Du mit  Deiner Muddi am Sonntag unternehmen kannst. 

Der Muttertag … im Allgemeinen:

Am Muttertag erhalten viele Mütter kleine Geschenke und werden von ihrer Familie verwöhnt, sodass sie weder zu kochen noch sauberzumachen brauchen. Der eigentliche Sinn des Muttertags besteht darin, ihre sonst als selbstverständlich angesehene Hausarbeit zu würdigen. Dies hat zu dem Ursprung des Feiertages geführt, der 1907 zum ersten Mal von der Frauenbewegung in den USA begangen wurde.

Tipp 1: Muddi mit Antrieb

Mit der Muddi auf eine Fahrradtour … bei diesem Gedanken musst Du eventuell etwas in Dich hineinlächeln… jedoch: auch dafür haben wir eine Idee. Wenn Du der Meinung bist, Deine Muddi könnte nicht ganz mithalten, dann verschaff´ ihr einfach Rückenwind und leih ihr ein E-Bike aus! Hier unser Tourenvorschlag:

E-Bike Radfahrer © TVSSW

 

Was? Die Runde um Stolpen gehört zum rechtselbischen Radwegenetz und ist mit einem roten Punkt markiert. Die Tour führt teilweise entlang asphaltierter Wirtschaftswege und Landstraßen. Sie ist genau richtig für einen Nachmittagsausflug per Rad, der sich selbstverständlich mit einem Besuch der Burg Stolpen verbinden lässt. Die Burg Stolpen ist ein Wahrzeichen der Region. Mittelpunkt des Städtchens und Tourstart ist der sanierte, historische Altmarkt. Die Route führt zur Altstadt, die etwas abseits des heutigen Zentrums liegt. Von dort geht es nach Neudörfel und weiter ins Wesenitztal hinein, vorbei an der Buschmühle, die vormals als Mahl- und Brettmühle genutzt wurde. Bald ist Lauterbach erreicht und kurz darauf Langenwolmsdorf. Ein Zwischenstopp im Kunsthandwerkerhaus (RATAGS) bietet sich an, bevor die Tour zurück nach Stolpen führt. Nicht verpassen: Burg Stolpen, Stadtkirche, Markt, Kunsthandwerkerhaus Langenwolmsdorf (incl. Bauernwirtschaft)!

E-Bike-Verleih: Q1 Tankstelle Stolpen, Schützenhausstr. 7, 01833 Stolpen, Tel.: 035973-2310

Parken? direkt an der Q1 Tankstelle möglich

Kosten? E-Bike: 25 EUR / Rad/ Tag; Burg Stolpen: Eintritt 6 EUR / erw. Person; Kunsthandwerkerhaus: Eintritt frei

Gut zu wissen: eventuell E-Bike vorbestellen- sollten alle vergriffen sein, gibt es den nächsten E-Bike-Verleih hier: Parkhotel Neustadt oder Götzinger Höhe Neustadt (ebenfalls jeweils 25 EUR / Rad/Tag)

weiterführende Infos: E-Bike-Tour ; Q1-Tankstelle ; Burg Stolpen ; RATAGS

Tipp 2 :  Wenn die Muddi Hilfe braucht …  (barrierefreier Ausflug)

… dann hat sie sich einen Ausflug erst recht verdient. Einfach einen Tag komplett entspannen und mal die Seele baumeln lassen!

Toskana Therme (c) ops

Was? Wir empfehlen eine ganz leichte Tour zur Bastei. Der barrierefreie Zugang macht diesen Aussichtspunkt für jeden erlebbar. (Zugang zur Basteibrücke ist leider nicht barrierefrei). Einmal dort, genießt man bei zahlreichen regionalen und internationalen Spezialitäten im Panoramarestaurant Bastei den grandiosen Blick über die Sächsische Schweiz (Zugang für Rollstuhlfahrer durch den Kücheneingang, bitte bei den Mitarbeitern melden.) Ein anschließender Besuch des „Schweizer Hauses“ mit seiner Ausstellung zum Thema Kunst und Natur ist ein Muss.

Weiter geht’s nach Bad Schandau:
Wer noch ein bisschen von der herrlichen Natur träumen mag, der ist in der wiedereröffneten Toskana Therme sehr gut aufgehoben. Das Badeerlebnis ist hier wie von einer anderen Welt im Liquid Sound – Becken.

Parken?  Behindertenparkplatz direkt hinter dem Hotelparkplatz (ca. 150 m vor dem Hotel), zum Ein- und Aussteigen darf jedoch bis auf den Hotelvorplatz gefahren werden // später: Parkplatz an der Toskana Therme

Kosten? Toskana Therme ab 15,00 EUR / erw. Person

Gut zu wissen: 1) im Panoramarestaurant auf der Bastei gibt es ab 14:30 Uhr Live-Musik zum Kaffeetrinken.  2) Tipp 3 (Wagneriade) ist übrigens ebenfalls barrierfrei (für Personen mit Mobilitätseinschränkung)

weiterführende Infos: Toskana_Therme

Tipp 3 : Kultur und lecker Essen für die Frau Mutter

Man gönnt sich ja sonst nichts! Heute darf man sich amüsieren und bedienen lassen.

 

 Was? Kulinarische Speisen im historischen Ambiente des Erlebnisrestaurants „In den Kasematten“ genießen und dabei amüsanten und spannenden Geschichten von längst vergessenen Persönlichkeiten lauschen. Dabei kann man nach Herzenslust beim Muttertagsbrunch vom reich gedeckten  Tafeley schlemmen.  Wenn man einmal dort ist, kann man gleich noch eine der größten Bergfestungen Europas erobern und das Ensemble an Bauwerken verschiedener Zeitepochen besichtigen.

Parken? Im Parkhaus am Fuße der Festung

Kosten? Parkgebühren 5,50 EUR für 4 Stunden, 22,50 EUR Muttertagsbrunch / Person, 10 EUR Eintritt Festung Königstein

Gut zu wissen: 13-14:00 findet eine Führung mit Schließkapitän Clemens statt.

weiterführende Infos: Muttertagsbrunch Festung,  Führung Schließkapitän, Festung Königstein

Tipp 4 : Für die fitte Muddi

Muddis freuen sich in der Regel, wenn Du Dir mal einen ganzen Tag Zeit für sie nimmst. Hier unser Tipp für Wandertouren, bei der auch viel Zeit sein sollte, mit der Muddi ausführlich zu plauschen.

Alternative 1: Wanderung zum Pfaffenstein

Pfaffenstein (c) http://achimmeurer.com

Wann sollte es losgehen? Nicht vorm Aufstehen (relativ Zeitunabhängig)

Was? Wanderung auf den Pfaffenstein. Ausgangspunkt ist der Parkplatz in Pfaffendorf, Ortsmitte. Ab hier ist der Pfaffenstein schon zu sehen, der Wanderweg gut ausgeschildert. Eine nette Einkehrmöglichkeit gibt es auf dem Tafelberg. Nicht verpassen: Barbarine! Die Wanderung ist ca. 3,6 km lang, wer verlängern möchte, geht danach noch zum benachbarten Quirl wie folgt: den bequemen Abstieg vom Pfaffenstein wählen, dann weiter auf dem „roten Punkt“ um den Quirl (alternativ darüber) zur Diebshöhle. Danach NICHT den steilen Abstieg nach links gehen, sondern gerade weiter (Wegweiser Pfaffendorf) zum und dann am Waldrand entlang. Am Sportplatz rechts den grünen Punkt zurück zum Parkplatz Pfaffendorf. Gesamtstrecke dann: 10 km.

Parken? Parkplatz Pfaffendorf (Ortsmitte)

Kosten? Parkgebühren: 3,00 EUR / Tag (+ individuelle Kosten)

Weiterführende Infos: Wandertour_ Pfaffenstein

Alternative 2: Wanderung zum Kuhstall

Kuhstall Sächsische Schweiz

Wann sollte es losgehen? nicht vor 8:15 Uhr (Abfahrt erste Kirnitzschtalbahn)

Was? Wanderung zum Kuhstall. Ausgangspunkt ist Bad Schandau, Kurpark. Ab hier fahrt Ihr mit der Kirnitzschtalbahn bis zur Endhaltestelle „Lichtenhainer Wasserfall“. Jetzt geht’s los: die Kirnitzsch überqueren und dem gut ausgeschilderten Wanderweg bis zum Kuhstall folgen. Der Kuhstall ist mit 11 m Höhe und 17 m Breite die größte Felsenhöhle der Sächsischen Schweiz. Die als geologisches Naturdenkmal geschützte Höhle präsentiert sich als riesiges Felsentor, dass 24 m weit durch den Berg hindurch führt. Nicht verpassen: Himmelsleiter und Schneiderloch! Einkehr im Gasthaus Kuhstall oder auf dem Rückweg am Lichtenhainer Wasserfall. Gesamtrunde ca. 3,60 km. Wer Lust hat, verlängert die Runde ab Kuhstall zum Frienstein (Idagrotte), Gesamtlänge sind dann 9,4 km (zw. Kuhstall und Lichtenhainer Wasserfall keine Einkehrmöglichkeit).

Parken? Parkplatz Elbkai, Bad Schandau 

Kosten? Parkgebühren: 4,00 EUR / Tag + Kirnitzschtalbahn: 5,00 EUR / Einzelfahrt erw. Pers. (+ individuelle Kosten)

Weiterführende Infos: Wanderung_Kuhstall

Fahrplan Kirnitzschtalbahn

Tipp 5 : Für die gemütliche Muddi

Wenn Du eine gemütliche Muddi hast oder Du einfach mit Deiner Muddi chillen möchtest, empfehlen wir eine Dampferfahrt auf der Elbe,  schön entspannt bei Kaffee und Kuchen. Vorher jedoch einen Besuch im Botanischen Garten Bad Schandau.

Zierquitte (Chaenomeles) (c) Frank Exß

Was? Um 09:00 Uhr öffnet der Botanischen Garten Bad Schandau seine Tore und lädt zu einem gemütlichen Rundgang durch die Vielfalt heimischer Pflanzenarten ein. Danach startet der nächste Programmpunkt am Elbkai: Dampferfahren! Ab 12:45 Uhr wird es echt gemütlich: bei Kaffee und Kuchen fahrt Ihr mit dem Schaufelraddampfer („Nationalparklinie“) dann soweit Ihr wollt, jedoch max. bis Pirna. Hier – oder an einer der vorhergehenden Anlegestellen – steigt Ihr aus und fahrt mit der S-Bahn zurück nach Bad Schandau (Achtung in Prossen-> hier gibt es keinen Bahnhof). Tickets für den Dampfer erhältst Du direkt am Anleger in Bad Schandau.

Parken? am besten am Elbkai in Bad Schandau (Fußweg über Badallee zum Pflanzengartenweg)

Kosten? Parkgebühren Elbkai: 4,00 EUR / Tag ; EintrittBot. Garten: 2,50 EUR / erw. Person; Dampferfahrt: (je nach dem, wie weit) mind. 7,50 EUR / erw. Person (bis Prossen) – max. 16,50 EUR / erw. Person (bis Pirna)+ S-Bahn Ticket (mind. 3,80 EUR /erw. Person (Königstein-Bad Schandau) – max. 5,40 EUR / erw. Person (Pirna – Bad Schandau)  (+ individuelle Kosten)

Gut zu wissen: wir empfehlen hier das Kombiticket des VVO, mit dem man Bahn /Bus und Schiff fahren kann: Kombiticket

weiterführende Infos: Google-Maps, Pflanzengarten Bad Schandau

Fahrplan Dampfer hier: Fahrplan_Nationalparklinie

Fahrplan S-Bahn hier: Fahrplan S-Bahn

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.