Besuchen Sie das Wehlstädt‘l an der Elbe

… eine Perle in der Sächsischen Schweiz

Die über 700 Jahre alte Stadt Wehlen zählt zu den kleinsten Städten des Freistaates Sachsen. Sie lebt hauptsächlich vom Tourismus. Unser „Wehlstädt‘l“ ist durch seine geschützte Lage tief im Elbtal besonders günstig für Erholungssuchende. Seine besondere Anziehungskraft hat der Ort durch seine malerischen Häuser, die sich beidseitig der Elbe an die bewaldeten Hänge schmiegen, als Ausgangspunkt für Wanderungen in die romantische Felsenwelt der Sächsischen Schweiz. Sind Sie Naturliebhaber, Wanderer, Radfahrer oder Sportler und lieben Ruhe sowie sächsische Gemütlichkeit? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wer sich für Geschichte interessiert oder die Sächsische Schweiz im Miniformat erkunden möchte, sollte unser Städtchen besuchen. Wir freuen uns, Sie als Gast bei uns begrüßen zu dürfen. Fahrten mit der ältesten und größten Raddampferflotte der Welt sind selbstverständlich auch vom „Wehlstädt‘l“ aus möglich. Für Ihren Besuch können Sie uns mit dem Zug (die S-Bahn verkehrt fast ganztägig im Halbstundenrhythmus), mit dem Bus aus der nahe gelegenen Kreisstadt Pirna oder mit dem Fahrrad auf dem von Tschechien bis Hamburg ausgebauten Elberadweg erreichen. Mit dem eigenen Auto ist die Anreise auch möglich. Bitte erkundigen Sie sich vorher, auf welcher Elbseite Ihr gesuchtes Quartier ist. Wehlen hat eine Personenfähre, aber keine Brücke.

Anfahrtsbeschreibung:

PKW: Zu erreichen über die BAB 4/13 bis Dreieck Dresden-West, weiter über die A17 bis zur Abfahrt Pirna.

Bahn: S-Bahn-Station der Strecke Dresden–Schöna, Schiffsanlegestelle, Personenfähre, Bus nach Pirna und zur Bastei.

Hotels Stadt Wehlen

Ferienwohnungen Stadt Wehlen

Ferienhäuser Stadt Wehlen

Pension & Privatzimmer Stadt Wehlen

Suche im Gastgeberverzeichnis Sächsische Schweiz

Ortsteile von Stadt Wehlen: Dorf Wehlen, Pötzscha, Zeichen

Touristinformation Stadt Wehlen
Markt 7
01829 Stadt Wehlen
Tel.: 035024/70414
Fax: 035024/79743

Internet: http://www.stadt-wehlen.de

Kategorien: Orte