Adoratio Schokoladenkunst

Wintergetestet von Nicole

So stellt man sich Anbetung vor, oder? Etwas versteckt, umgeben von Rhodendron-Büschen im Park des Schlosses Thürmsdorf, entdecke ich diese anmutige Bronzeskulptur. Eine Frau sitzt aufrecht auf einem Sockel und vor ihr kniet ein Mann und küsst ihr leidenschaftlich die Füße. Ich schaue etwas genauer hin und erkenne, dass es vielmehr ihre Unterschenkel sind. Völlig zurecht trägt diese Skulptur den Namen “Adoratio”. Aus dem lateinischen übersetzt bedeudet das nichts anderes als Anbetung.

Der eigentliche Grund meines heutigen Ausflugs nach Thürmsdorf ist das Adoratio Schokoladencafé unterhalb des Schlossparkes. Und so wechsle ich auf die süße Seite des Lebens und spaziere ein Stück weiter hinab zu der kleinen liebevoll gestalteteten Schokoladenmanufaktur. Sie ist übrigens die erste biozertifizierte Naschwerkmanufaktur in Sachsen. In einem kleinen Gewölbe werden hier die süßen Köstlichkeiten von Hand produziert.

Im Inneren des Schokoladencafés gönne ich mir eine Tasse heiße weiße Trinkschokolade und denke mir beim Umrühren des Sahnehäubchens – zum Glück gibt es den Winter! Draußen kalt, drinnen warm, gemütlich und köstlich. Eine wirklich wunderbare Kombination 🙂

Ja und an diesem Regal im Schokoladencafé kommt man natürlich nicht so ohne weiteres vorbei. Mal ganz ehrlich, wer könnte dieser Versuchung schon widerstehen??? Ich auf jeden Fall nicht … Adoratio bekommt hier nochmal eine ganz andere Bedeutung! Das merke ich dann auch als ich beim Verlassen des Schokoladencafés meinen Rucksack wieder aufsetzte. Der war beim Eintreten weitaus leichter gewesen 🙂

Schwer mit feinster Schokolade bepackt mache ich mich auf den Weg zum Kleinen Bärenstein. Diese kleine Wanderung habe ich mir für heute nämlich auch noch vorgenommen. Denn die Aussicht von diesem in unmittelbarer Nähe befindlichen Tafelberg ist fantastisch. Wie bestellt reihen sich ganz oben auf dem Gipfel Lilienstein, Papstein, Pfaffenstein und die Festung Königstein vor mir auf.

Seinen Namen hat der Kleine Bärenstein seiner im Vergleich zum benachbarten Großen Bärenstein geringeren Felsmasse zu verdanken. Die Tatsache, dass der Kleine Bärenstein mit 338 m allerdings 9 m höher ist als der gegenüberliegende großer Namensvetter, treibt mir immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht wenn ich hier oben auf dem Plateau stehe.

Du möchtest die Tür zu Adoratio Schokoladenkunst selbst mal öffnen?! Hier ist dein Weg zur Tür: www.adoratio-schokoladenkunst.de


Mitmachen und gewinnen Noventskalender 2021

9.11.2021 Tür Nummer 9

Hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich eine Geschenkbox “Winterwanderung” (inkl. Schlauchschal, Winterwanderkarte Sächsische Schweiz, Thermoskanne).

Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels

Um an der Verlosung teilzunehmen, musst Du folgende Frage richtig beantworten:

Welche Bedeutung hat das Wort “Adoratio”? Die richtige Antwort lautet Anbetung. Gewinnerin ist Cornelia Kurbjuhn.


Bilder:

Bronzeskulptur Adoratio (c) Nicole Hesse

Adoratio Schokoladenkunst außen (c) Katharina Dausch

Laden Adoratio Schokoladenkunst (c) Adoratio

Adoratio Schokoladenkunst (c) Hans Fineart

Blick vom Kleinen Bärenstein zum Lilienstein und zur Festung Königstein (c) Hans Fineart

Blick vom Kleinen zum Großen Bärenstein (c) Hans Fineart

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnittlich: 5,00 von maximal 5)
Loading...
Kategorien: Winter

2 Kommentare

Noventskalender Türchen 9

  1. Wir haben hier vor 4 Jahren den heißesten Wanderurlaub verbracht, war super.
    Ein Winterurlaub wäre bestimmt auch sehr interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden.