Ottomühle

Wintergetestet von Nicole

Was für faszinierende Gebilde! Zwei mächtige Felssäulen ragen wie verwitterte Standbilder in den Winterhimmel, leicht windschief und mit viel zu schweren Köpfen. Dadurch wirken sie stark und fragil zugleich. Die „Herkulessäulen“ zählen zu den spektakulärsten Felsen der Sächsischen Schweiz. Es sind nicht nur beliebte Klettergipfel, sondern auch die Wahrzeichen eines Winterwanderparadieses, das noch ein Geheimtipp ist: Rosenthal-Bielatal.

Die Gemeinde liegt im Süden der Region, fast schon in Tschechien, etwas abseits der üblichen Touristenpfade. Wer die Stille sucht, wird sie hier finden. Man kann oft stundenlang wandern, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Dabei zeigt sich die Landschaft so vielfältig, wie an kaum einer anderen Stelle des Elbsandsteingebirges.

Das Bielatal ist übrigens das größte zusammenhängende Klettergebiet der Region: 239 Gipfel, 3000 Aufstiege. Ich klettere heute zwar auf keinen Felsen, erklimme dafür aber links und rechts des Bieltals zwei Aussichtspunkte: die Johanniswacht-Aussicht und die Kaiser Wilhelm Feste. Zuerst wandere ich ein Stück entlang des Forststeigs hinauf zur Johanniswacht. Dort erkenne ich schon mein nächstes Ziel – es liegt direkt gegenüber 🙂

Natürlich besuche ich auch noch die kuriose Kaiser-Wilhelm-Feste, eine Mini-Bastion im Mittelalterstil, die ein Bauunternehmer im 19. Jahrhundert nach einer – so will es die Legende – Stammtischwette erbauen ließ.

So langsam macht sich der Hunger bei mir bemerkbar. Immerhin bin ich das Bielatal auf beiden Seiten einmal hinauf und wieder hinab gewandert. Die historische Ausflugsgaststätte Ottomühle erstrahlt seit kurzem in ganz neuem Glanz und ich freue mich schon seit langem darauf hier einzukehren. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Im Gastraum knistert das Feuer das Kaminofens und der für die Region so typische Sandstein gibt dem Inneren eine ganz besondere Note. So bleibe ich gleich noch zum Abendessen und gönne mir einen leckeren Hirschgulasch mit Rotkraut und Knödel. Ein Ziel ist ein Traum mit Termin ….

Du möchtest die Tür zur Ottomühle selbst mal öffnen?! Hier ist dein Weg zur Tür: www.ottomuehle.de


Mitmachen und gewinnen Noventskalender 2021

19.11.2021 Tür Nummer 19

Hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich der Wanderführer “Wandern für die Seele”.

Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels

Um an der Verlosung teilzunehmen, musst Du folgendes Bilderrätsel lösen:

Welcher bekannte Aussichtspunkt im Bielatal ist hier gemeint? Die richtige Antwort lautet natürlich Großvaterstuhl. Gewinnerin ist Annette Schwäger.



Bilder:

Herkulessäulen (c) Hans Fineart

Forststeig im Bielatal

Johanniswacht Aussicht (c) Hans Fineart

Kaiser Wilhelm Feste (c) Hans Fineart

Ottomühle (c) Yvonne Brückner

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnittlich: 4,50 von maximal 5)
Loading...
Kategorien: Winter

Ein Kommentar

Noventskalender Türchen 19

  1. Das ist ein schönes Rätsel jeden Tag. Man lernt auch noch was dazu und da besuchen wir doch demnächst mal wieder das Bielatal. Macht gern weiter damit im Deuember. Rätsel gehört mit zum Frühstücksritual.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden.