Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, ein Schlösserland schon: zumindest ist das Erlebnisangebot in den Schlössern, Burgen und Gärten in der Sächsischen Schweiz so vielfältig, dass du jeden Tag etwas anderes unternehmen kannst. Entdecke ein Schloss, das Kopf steht, eine Schicksalsburg auf einem Vulkan oder einen Gartenreich schön wie Versailles.

Verdrehte Welt im Müglitztal

Mittelalterliche Burg, Adelssitz, heimliche Residenz des sächsischen Königshauses und Kunstversteck im Weltkrieg: Schloss Weesenstein, das sich auf einem Felssporn über dem verträumten Müglitztal erhebt, blickt auf 800 Jahre Geschichte zurück. Kurios ist sein Aufbau: Über die Jahrhunderte wurde die Anlage von oben nach unten erweitert. So kommt es, dass du die Pferdeställe in der fünften Etage und den viel später erbauten klassizistische Wintergarten einige Stockwerke darunter findest.

Mit einem Audioguide, der eine Extratour für Kinder bereithält, kannst du Schloss Weesenstein auf eigene Faust erkunden. Oder du kommst zu einer spannenden und unterhaltsamen Führung. Bei den „Königskinder“-Erlebnisführungen für Familien erfährst du, wie Prinzen und Prinzessinnen das ABC lernten und ihr Leben im Schloss aussah. Du möchtest das Schloss noch authentischer entdecken? Dann schlüpfe in historische Kostüme und sei dabei, wenn bei Tanz, Spiel und Ritterkämpfen die alten Räume wieder lebendig werden.

Grand Trianon in Heidenau

Ein Paradies für Gartenfans von fern und nah ist der Barockgarten Großsedlitz. Das märchenhafte Ensemble aus Orangerien, Wasserspielen, Skulpturen, Treppen und poetischen Gartenräumen ist einer der authentischsten Barockgärten Deutschlands. Als Vorbild diente Schloss Versailles.

August der Starke hatte es als 17jähriger bei einer Frankreichreise kennengelernt und wollte etwas Vergleichbares auch in Sachsen entstehen lassen. Als er sieben Jahre später Kurfürst wurde und den Barockgarten von Reichsgraf August Christoph von Wackerbarth erwarb, bekam er die Gelegenheit dazu. Aus akutem Geldmangel am ausgabefreudigen Dresdner Hof blieb der Traum unvollendet, dennoch beeindruckt das faszinierende Gesamtkunstwerk. Die hier beheimatete kurfürstliche Sammlung von mehr als 1.000 Orangenbäumchen war weltberühmt. Heute sind es wieder etwa 130 Zitrusgewächse, die jeden Frühling aus den Orangerien auf die Terrasse zurückkehren.

Erfahre mittwochs und sonntags bei den öffentlichen Parkführungen spannende Geschichte und Geschichten um das “Sächsische Versailles” oder entdecke gemeinsam mit Reichsgraf von Wackerbarth den Barockgarten Großsedlitz.

Schicksalsort Stolpen

Schönheit, Intelligenz, Ehrgeiz, Intrigen, Eifersucht, Affären, Stolz: Eine der berühmtesten Frauengestalten der sächsischen Geschichte ist sicher die Gräfin Cosel. Wer kennt nicht ihr tragisches Schicksal, ihren tiefen Fall von der einflussreichen Mätresse an der Seite von Kurfürst August dem Starken bis zur inhaftierten Staatsfeindin.

Als 36jährige wurde sie vom Dresdner Hof auf die abgelegene Burg Stolpen verbannt und blieb ganze 49 Jahre bis zu ihrem Tod dort. Ihre Geschichte hat alle Zutaten für ein Drama. Geh in den authentischen Wohnräumen im Johannisturm der Burg auf Spurensuche oder erfahre pikante Details bei einer Führung von der Gräfin höchstpersönlich.

Blick auf die Burg Stolpen

Hart wie das Schicksal der Cosel ist auch der Basalt, auf dem die Burg Stolpen steht. Errichtet auf dem Kegel eines erloschenen Vulkans, findest du hier den am tiefsten nicht ausgebauten Basaltbrunnen der Welt. Welche weiteren fesselnden Geschichten die Burg zu erzählen hat? Finde es bei einem Besuch heraus!

Unsere Tipps

schlösserlandKARTE – Freier Eintritt in Sachsens schönste Schlösser, Burgen und Gärten

Du kannst von Schlössern, Burgen und Gärten nicht genug bekommen? Dann hol dir die schlösserlandKARTE für 1 Jahr oder 10 Tage! Mit ihr erhältst du beliebig oft freien Eintritt in Sachsens schönste Schlösser, Burgen und Gärten sowie in die Erlebnisangebote Festung Xperience und Zwinger Xperience. Und zwei Kinder bis 16 Jahre begleiten dich kostenfrei. Weitere Informationen zur schlösserlandKARTE findest du hier.

Kostenloser Smartphone-Audioguide für iOS und Android

Ein Königreich für unterwegs: Reise mit dem unterhaltsamen Audio-Guide vom Schlösserland Sachsen durch die Geschichte von Burg Stolpen, vom Barockgarten Großsedlitz und weiteren Parks und Gärten. Jetzt kostenlos für iOS und Android herunterladen!


Text: Kooperation mit dem Schlösserland Sachsen; Fotos: Quelle – Schlösserland Sachsen; Bildautoren: Weesenstein – Sebastian Rose, Königskinder – Ben Walther, Großsedlitz – Sylvio Dittrich, Wackerbarth – Jens Steinbrecher, Stolpen – Yvonne Brückner, Motive Schlösserlandkarte – Schlösserland Sachsen

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnittlich: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden.