Mehr als 30 Jahre ist Tino Zieger Radrennen gefahren: mal auf dem Rennrad in der Heimat, mal auf dem Mountainbike durch das Hinterland von Australien. Seit drei Jahren ist der 45-Jährige nicht mehr aktiv, doch die Leidenschaft für den Radsport ist geblieben. Im Interview verrät uns der gebürtige Pirnaer seine schönsten Fahrradtouren im Elbsandsteingebirge.

Was fasziniert dich am Radsport?

Es ist nicht der Radsport selbst, sondern die Bewegung im Freien. Hier kann ich meine Begeisterung für den Sport mit meiner Begeisterung für die Natur bestens verbinden.

Mountainbiken im Elbsandsteingebirge (c) Elbbikes, Tino Zieger

Fahrradtour im Elbsandsteingebirge (c) Elbbikes, Tino Zieger

Du hast einen Laden in Pirna und eine Familie. Wie oft kommst du noch zum Radfahren?

Ich versuche den Arbeitsweg von meinem Wohnort in Dresden nach Pirna zu 90 Prozent mit dem Rad zurückzulegen. Wenn es die Zeit hergibt, fahre ich morgens eine kleine Runde von ein bis drei Stunden. Und ich erledige viele Wege hier in der Stadt mit dem Rad.

Was ist deine Lieblingsstrecke?

Da gibt es einige. Mit dem Rennrad fahre ich am liebsten über Lohmen, Rathewalde, die Hocksteinschänke nach Waltersdorf, weiter über Bad Schandau, über die Elbe nach Krippen, Cunnersdorf und Königstein.

Rennradtour im Elbsandsteingebirge (c) Elbbikes, Tino Zieger

Rennradtour im Elbsandsteingebirge vor der Festung Königstein (c) Elbbikes, Tino Zieger

Was magst du an dieser Fahrradtour im Elbsandsteingebirge?

Das Panorama, das mich nach jeder Kurve immer wieder neu beeindruckt. Hinter Rathewalde führt eine Straße links den Berg hinauf. Hier halte ich immer wieder gerne an und genieße die Aussicht.

Warum sollten man in der Sächsischen Schweiz nicht nur die Wanderschuhe schnüren, sondern sich auch mal aufs Rad schwingen?

Wer mit dem Fahrrad oder E-Bike fährt, kann besonders in den Morgenstunden einmalige Erlebnisse und Bilder im Kopf abspeichern. Auch, wenn man selbst nur den Elberadweg abfährt. Vor allem im Frühjahr und Herbst hängen dicke Nebelschwaden in den Tälern. Es ist einfach fantastisch zu beobachten, wie die Sonne durch sie hindurch bricht oder man selbst mit dem Rad aus der Nebelwand herausfährt und plötzlich das schönste Wetter auf einen wartet.

Fahrradtouren im Elbsandsteingebirge Elberadweg (c) Elbbikes, Tino Zieger

Mountainbiken im Elbsandsteingebirge (c) Elbbikes, Tino Zieger

Welche Tagestouren sind deine Favoriten in der Sächsischen und Böhmischen Schweiz?

Wenn es ruhig und flach sein soll, finde ich den Elberadweg nach Decín und zurück schön. Wenn es etwas anstrengender sein darf, kann ich die Tour über Bielatal/Rosenthal zum Schneeberg in Tschechien empfehlen. Die Landschaft ist einfach einzigartig. Ich mag die Ruhe der Elbe am Elberadweg und den Blick über die Region vom Schneeberg aus besonders.

Welche wichtigen Radsport-Events im Elbsandsteingebirge sollte man nicht verpassen?

Leider gibt es nicht so zahlreiche Veranstaltungen. Aber die Radtouristikfahrten mit Start in Heidenau, die Panoramatour in Hinterhermsdorf oder die Radsportveranstaltungen in Struppen und Wehlen bieten für alle etwas. In der Gemeinschaft macht das Radeln mehr Freude. Ob im Wettkampf oder einfach zur Entspannung.

Welche Fahrräder sind am besten für das Elbsandsteingebirge geeignet?

Je nach Leistungszustand und Ambitionen kann man hier für das Rennrad, Trekkingrad, Mountainbike und natürlich E-Bike geeignete Strecken finden. Mit dem E-Bike kommt man die vielen Anstiege in der Sächsischen Schweiz bequem hinauf. Ausleihstationen gibt es an vielen Orten im Elbsandsteingebirge.

Elberadweg
www.elberadweg.de

Fahrradtouren im Elbsandsteingebrige: unsere Tourenvorschläge

Interview: Angela Zimmerling
Fotos: Elbbikes, Tino Zieger

Kommentar verfassen