Adventskalender kann ja jeder – deshalb gibt es bei uns in diesem Jahr den Noventskalender. Bis zum 24. November 2014 gibt es für euch täglich ein Stückchen Sächsische Schweiz – nicht immer zum Naschen, dafür zum Erleben im novemberlichen Elbsandsteingebirge.

1. Noventskalender-Tipp

DDR Museum Pirna © DDR Museum Pirna

Lust auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit der DDR? Im DDR-Museum in Pirna könnt ihr original eingerichtete Wohnungen und Schulräume, Trabbi und Co anschauen. Bummi, Sandmännchen und andere Spielsachen wecken Kindheitserinnerungen…Das erste Türchen trägt euch zurück in die Vergangenheit, genauer gesagt in die DDR. Die gibt’s in Pirna zu bestaunen, wo ihr im DDR-Museum original eingerichtete Wohnungen und Schulräume, Trabi und MZ usw. erleben könnt. Zwischen Bummibär und Sandmännchen findet ihr bestimmt das ein oder andere Erinnerungsstück an das Leben vor der Wende.

Infos zu Öffnungszeiten, Preisen und Anfahrt findet ihr hier. Wie es war zu DDR-Zeiten Urlaub in der Sächsischen Schweiz zu machen, seht ihr übrigens im Urlaubsmagazin TV.

2. Noventskalender-Tipp

Waldhusche © Rene Gäns/TMGS

Heute ist herrliches Herbstwetter angesagt! Das Laub raschelt zwischen den Füßen, die Sonne scheint durch die bunten Blätter. In Hinterhermsdorf gibt es die “Waldhusche” – ein Areal mit verschiedenen Rundtouren.Die Abenteuter und Lernelemente sind optimal für Familien. Eine Wanderbeschreibung findet ihr in unserem Tourenplaner. Die Waldhusche in der Hinteren Sächsischen Schweiz ist ein 66 ha großes waldgeschichtliches Freigelände. Vier Themenwege umfasst die Waldhusche. Der Haupteingang befindet sich am Parkplatz an der Buchenparkhalle. Ein Teil der Wege ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet und entsprechend markiert. Die Wegeführung ist sehr abwechslungsreich mit interaktiven Komponenten für die ganze Familie. Und was für Kinder gut ist, ist für Erwachsene genau richtig! Der Eintritt ist übrigens frei.

3. Noventskalender-Tipp

Gastronomie (c) ptv

Die Sächsische Schweiz bietet nicht nur romantische Wanderwege und mystische Felsenlandschaften. Bei uns kann man auch richtig gut schlemmen. Noch bis zum 16. November könnt ihr leckere Gerichte, die mit frischen, regionalen Produkten zubereitet werden, probieren.  So kommen zum Beispiel Wildbret und Pilze aus heimischen Wäldern, Fisch aus den Gewässern der Region, aber auch eher außergewöhnliche Produkte wie das schmackhafte Fleisch vom schottischen Galloway-Rind aus dem Bielatal auf den Tisch. Insgesamt 26 Restaurants nehmen an den kulinariscehn Wochen teil und werden dabei von 13 regionalen Produzenten und Lieferanzen unterstützt. So werden in jeder Gaststätte mindestens drei regionaltypische Gerichte angeboten. Wo ihr überall euren Gaumen erfreuen kannst, findet ihr hier.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Spezialitäten aus der Sächsischen Schweiz könnt ihr euch übrigens in unserem Urlaubsmagazin TV anschauen. Da läuft einem glatt das Wasser im Mund zusammen.

4. Noventskalender-Tipp(c) Deutsche Kunstblume Sebnitz©: Deutsche Kunstblume Sebnitz

In Sebnitz, der Seidenblumenstadt, steht bis heute alles im Zeichen der Blume. Bei einem Rundgang durch die Schaumanufaktur „Deutsche Kunstblume Sebnitz“ lernt ihr die faszinierende Tradition des “Blümelns” kennen und könnt eure Fingerfertigkeit beim “Selberblümeln” testen. Die Manufaktur ist einige der wenigen weltweit, in den heute Kunstblumen noch per Hand hergestellt werden. 1834 gegründet deckte die “Deutsche Kunstblume Sebnitz” bald ein Dreiviertel des Weltmarktes ab. Auch zu DDR-Zeiten war die Manufaktur einer der größten Arbeitgeber in der Region.

Die “Deutsche Kunstblume Sebnitz” ist barrierefrei. Weitere Infos zu Eintrittspreisen usw. findet ihr hier. Einen ersten Eindruck könnt ihr in diesem Video der Deutschen Welle gewinnen.

5. Noventskalender-Tipp

Grizzlybär im Zoo Decin © Zoo Decin

Heute wird’s tierisch. Ein Ausflug in die Böhmische Schweiz steht an, wo du in Decin zusammen mit der ganzen Familie den Zoo besuchst. Dort warten bereits Affen, Wölfe und Grizzlybären auf dich.Auf einem 6 Hektar großen Gelände am Waldpark Schäferwand werden über 400 Tiere gezüchtet. Darunter sind v.a. seltene Tierarten. Der Zoo Decin ist ein Paradies für Kinder. Diese können sich im großen Kinderareal mit einer Kriechburg, einer Affenbahn und einer Kletterwand austoben. Viel Spaß und Unterhaltung bieten auch der Streichelzoo oder eine Besichtigungstour. Seit 2006 kannst du die Anlage der Paradiesinseln besuchen. Es warten exotische Tiere und das größte Seeaquarium in der Aussiger Region auf dich.Vier Stockwerke bieten einmalige Einsichten in ausgewählte Weltregionen, sowie Tier- und Pflanzenarten. Erkundet Fauna und Flora der Korallenriffe, Tiere tropischer Urwälder, Halbwüsten und Mangrove-Küsten.

Alle Infos zu den Eintrittspreisen etc. findet ihr hier. Nach Decin kommt man übrigens bequem mit der Nationalparkbahn.

6. Noventskalender-Tipp

Geführte Wanderung © René Gäns/TMGS

Heute ist unser Nikolaustag. Leider war Knecht Rupprecht verhindert und hatte keine Zeit um eure Stiefel zu füllen. Aber wir schnüren ja am liebsten unsere Wanderschuhe. Kennt ihr eigentlich schon die geführten Wanderungen durch den Nationalpark Sächsische Schweiz? Auch jetzt wenn es kühler wird, gibt es eine große Auswahl an thematischen Touren, die von zertifizierten Nationalparkführern begleitet werden. Dabei wird den Teilnehmern außerdem der Nationalparkgedanke “Natur Natur sein lassen” näher gebracht. Schaut doch einfach mal rein.

7. Noventskalender-Tipp

Liquid Sound © ToskanaTherme

Passend zum grauen November geht es heute ins Warme. Die Toskana Therme Bad Schandau veranstaltet von heute bis Sonntag das 13. Liquid Sound Festival. Live-Konzerte, Installationen und Performances im und am Wasser – zwei Nächte lang bildet die Therme einen großen Klang-Ozean zum Träumen und Staunen. Musik im Sinne des Liquid Sound Festivals ist ein entspannter, abwechslungsreicher Fluss, der den Geist belebt und den Körper schweben lässt. Das in Badekleidung erscheinende Publikum verbringt die zeitlose Zeit im oder am Rande des mit Wasser gefüllten Konzertsaals, in der Sauna oder im Bistro. Überall ist es warm und je tiefer die Nacht, desto sphärischer sind die Performances.

8. Noventskalender-Tipp

Zar, Zimt & Zauber © Restauration Festung Königstein GmbH

Es wird bunt und prachtvoll in der Restauration auf der Festung Königstein. Bei der neuen Weihnachtsshow “Zar, Zimt & Zauber” erlebt ihr Artisten, die Eisprinzessin und diverse Bands auf eurer Zeitreise ins Zarenreich. Dazu gibt’s ein Vier-Gänge-Menü der russischen Art. Im Kasemattenhof könnt ihr anschließend euer Dessert vernaschen und im Anschluss gibt es eine Bühnenshow, die Feuer und Eis miteinander verschmelzen lässt. Ab sofort bis Anfang Januar könnt ihr die Künstler und ihr Können bestaunen. Genaue Infos zu Terminen, Preisen etc. erhaltet ihr hier. Übrigens, ab einigen Städten könnt ihr sogar per Shuttlebus nach Königstein anreisen.

9. Noventskalender-Tipp

Kasperweg © Brückner/TVSSW

Tritratralala…der Hohnsteiner Kasper ist berühmt. Seit 1928 war sein Schöpfer Max Jacob mit seiner Puppenbühne in Hohnstein ansässig. Von hier aus zogen die charakteristischen Figuren mit den geschnitzten Köpfen in die Welt. Euch zieht es heute auf den Hohnsteiner Kasperpfad, der an verschiedenen Stationen vieles über den Kasper verrät. Eine Puppenbühne – zunächst auf der Burg, später in einem eigenen Puppenspielhaus – zog früher Gäste von weither an. Noch heute werden in Hohnstein die berühmten Handspielpuppen hergestellt, außerdem gibt es ein jährliches Hohnsteiner Puppenspielfest. Am Ende des Kasperpfades könnt ihr übrigens die Kasperausstellung in der Touristinformation besuchen.

10. Noventskalender-Tipp

Indoor Hochseilgarten Königstein © Kanu Aktiv Tours

Das Elbsandsteingebirge ist ein Kletter-Mekka. Sollten euch beim Novemberwetter die über 1000 Klettergipfel zu rutschig sein, dann probiert doch einmal die verschiedenen Parcours im Indoor Hochseilgarten von Kanu Aktiv Tours in Königstein aus. An 18 Hochseilelementen, u.a. Baumspinne und Charly Chaplin, könnt ihr eurem Sporttrieb vollen Lauf lassen oder vielleicht besiegt der ein oder andere ja sogar seine Höhenangst. Für eine Runde solltet ihr ca. eine Stunde einplanen. Weniger wacklig geht es an den zwei 8m hohen Klettertürmen sowie einer Kletterwand zu. Auf elf Kletterwegen könnt ihr verschiedene Schwierigkeitsstufen und Höhen ausprobieren. Mehr Infos zu Öffnungszeiten etc. erfahrt ihr hier.

11. Noventskalender-Tipp

Gänsebraten © Günter Menzl - fotolia.com

Zum heutigen Martinstag könnt ihr bei uns in der Sächsischen Schweiz nach aller Herzenslust Martinsgans schlemmen. In zahlreichen Gaststätten der Region könnt ihr in den traditionellen Braten mit Rotkohl und Klößen auch noch in den nächsten Wochen genießen:

Hotel Forsthaus
Brauhaus Pirna “Zum Gießer”
Elbhotel Bad Schandau
Gasthof Hertigswalde

Kleiner Tipp: Am 19.11. findet im Hotel Forsthaus das 8. Gänsefest statt.

12. Noventskalender-Tipp

Kletterer Bernd Arnold im Elbsandsteingebirge

Dieses Wochenende findet in Dresden das 11. Bergsichten-Festival statt. Auf die Besucher warten ausgewählte Filme, darunter der beliebte Sandsteinkletterblock und ein extra Filmblock über die Hohe Tatra, 6 hochkarätige Livevorträge, der Wettbewerb der Kurzbeiträge, Biwak-Kino, zwei Lesungen und ein umfangreiche Rahmenprogramm unter anderem mit einem „Ski-Testival“, hier können Backcountry-, Skating- oder Klassik-Ski auf einem speziell präparierten Mattenkurs getestet werden. Außerdem runden Foto- und Satellitenbild Ausstellungen, Workshops und die Bergsichten-Outdoormesse mit 42 Ausstellern das Programm ab. Wir werden auch da sein – wenn Ihr Lust habt, besucht uns an unserem Stand im Hörsaalzentrum der Uni.

13. Noventskalender-Tipp©: Achim Meurer

„Gott sei Lob, ich bin auf dem Lande … in der reizendsten Gegend von der Sächsischen Schweiz und fange wieder an, als Mensch und Künstler aufzuatmen.“ – Richard Wagner

Die Richard-Wagner-Stätten Graupa gelten als ältestes Wagnermuseum der Welt. Hier entstand die komplette Kompositionsskizze zu Wagners Oper „Lohengrin“. Seine Wirkungsstätten in der Sächsischen Schweiz können in einer interaktiven Ausstellung im Jagdschloss Graupa ganz nach dem Motto “Oper ist ein Erlebnis” besucht werden.

14. Noventskalender-Tipp

Marie Louise Stolln

Tief hinein in den Berg geht es im Marie Louise Stolln in Berggießhübel. 400 Meter unter der Erde erlebt ihr die Sächsische Schweiz einmal von unten. Bergwerkführer vermitteln euch in einstündigen Führungen allerhand Wissen über den Bergbau im Gottleubatal. Erfahrt mehr über die Geschichte der Bergleute, die vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert in mühseliger Arbeit unter Tage Eisen und Kupfer abgebaut haben. Seit 2006 ist der Stolln als Besucherbergwerk geöffnet. Einen ersten Eindruck gewinnt ihr in unserem Urlaubsmagazin-TV.

 15. Noventskalender-Tipp

Schloss Weesenstein©: Ernst Wrba

Im Schloss Weesenstein im Müglitzal findet heute eine Bierführung statt – selbstverständlich mit Umtrunk. Die Bierbrauerei hat Tradition auf Weesenstein, von 1510 bis 1863 wurde der Gerstensaft hier hergestellt. Nach 136 Jahren Pause wurde 1999 das Vermächtnis wieder aufgenommen. Die heutige Führung geht vom Keller bis zum Dach des Schlosses und zum Schluss verabreicht der Braumeister jedem Gast ein gutes Glas Bier. Alle Infos bekommt ihr hier.

16. Noventskalender-Tipp

Luchs, Foto: Klaus Schiekel / Bad Schandauer Kur- und Tourismus GmbH

Kennt ihr schon das Luchsgehege in Bad Schandau? Nein? Dann wird es Zeit. Vor einigen Jahrhunderten gehörten Luchse übrigens noch zum alltäglichen Wildbestand im Elbsandsteingebirge. Mittlerweile sind sie so selten geworden, dass sie geschützt sind. So wurde in Bad Schandau ein Themenweg, der Luchsweg, geschaffen, über den euch diese Wanderung führt. Hoch über der Stadt, gleich beim Personenaufzug, befindet sich heute das Luchsgehege. Genießt die Aussicht über das Elbtal!

17. Noventskalender-TippSandstein und Musik © Silvio Dittrich©: Silvio Dittrich

„Sandstein und Musik“ – der Name ist Programm. Bereits seit 1992 lädt das weitgehend ehrenamtlich organisierte Festival zu besonderen Konzerterlebnissen an verschiedenen Sandstein-Orten in der Sächsischen Schweiz. Ob ehrwürdiges Kirchengemäuer oder Steinbruch: Die Spielstätten leisten durch ihr Ambiente jeweils einen ganz eigenen Beitrag zum Kulturgenuss. Für dieses Jahr stehen noch zwei Konzerte aus und für die Veranstaltung am 29.11.2014 in Dürrröhrsdorf gibt es sogar noch Tickets.

18. Noventskalender-Tipp

© THesIMPLIFY - fotolia.com©: THesIMPLIFY - fotolia.com

Morgen findet das 16. Puppenspielspektakel „Puppentheater an Hand und Faden“ von 9:30 -17:30 Uhr in der Neustadthalle statt. Auf dem Programm stehen 18 Vorstellungen für Familien mit Kindern ab 3 Jahren, beliebte Märchen, lustige Kaspergeschichten, spannende Abenteuer sowie eine Mal- und Bastelstraße und Kinderschminken – da ist für jeden was dabei.

Mit der Eintrittskarte gibt es übrigens ermäßigten Eintritt am 19.11.2014 in die benachbarte Mariba Freizeitwelt!

19. Noventskalender-TippHohnstein Nacht-800

Die familienfreundliche (leichte) Rundwanderung führt von der Burgstadt Hohnstein über die Brandstraße zur Brandaussicht. Dort könnt ihr am Balkon der Sächsischen Schweiz einen tollen Ausblick genießen. Anschließend führt euch eure Wanderung entlang des Malerweges bis zur Gautschgrotte. An frostigen Wintertagen gefriert das von der oberen Gautschwand fließende Quellwasser übrigens zu einem spektakulären Eiszapfen. Danach geht es zurück nach Hohnstein. Für die komplette Strecke braucht ihr ca. 2,5 Stunden.

20. Noventskalender-Tipp

Talsperre Gottleuba (c) Mandy Krebs©: Mandy Krebs

Heute wird’s sportlich und zwar auf der linken Seite der Elbe. Wir empfehlen euch eine mittelschwere Rad-Rundtour rund um die Talsperre Gottleuba. Diese Radtour führt auf landschaftlich reizvoller Strecke durch die Sächsische Schweiz. Los geht es m Besucherbergwerk Marie-Louise-Stolln in Berggießhübelund führt euch durch kleine Dörfer zur Talsperre Gottleuba.  Interessierte können hier auch an Führungen über die Staumauer teilnehmen. Für die komplette Tour benötigt ihr ca. 4 Stunden. Der Start- und Endpunkt ist mit dem Fahrradbus erreichbar.

21. Noventskalender-TippNationalparkzentrum Bad Schandau 8c) PTV©: PTV

Das NationalparkZentrum Sächsische Schweiz mit seinem Informationsangebot rund um den Nationalpark und den Dauer- bzw. Wechselausstellungen ist ein Besuchermagnet in Bad Schandau. In einer großen Multivisionsschau erlebt ihr einzigartige Eindrücke aus der Sächsischen Schweiz und lernt alles über die Tier- und Pflanzenwelt des Elbsandsteingebirges kennen. Es wird Zeit für einen Besuch!

22. Noventskalender-Tipp

Solivital_Tobeland _800

Im KinderTobeland des SoliVital Sebnitz lädt ein großer Indoor-Spielplatz zum ausgelassenen Spielen und Toben ein. Kinder werden hier zu wahren Kletterakrobaten, Bälletauchern oder kleinen Rennfahrern. Auf zwei Etagen gibt es einen Kletterkomplex mit Rutschen und Tunneln. Und im Kleinkinderbereich warten neben Spielgeräten und Bausteinen ein großes Bällebad auf die Kleinsten.
Das SoliVital Sebnitz ist täglich geöffnet. Alle Infos zu Preisen, Anfahrt etc. findet ihr hier.

23. Noventskalender-Tipp

(c) Elbsandstein / Henkenjohann

Heißes für kalte Wintertage. An den Standorten Winterberg, Papstein, Kuhstall und Sendigbaude gibt es von November bis März für die Großen eine Glühweinflatrate und für die kleinen Gäste alkoholfreien Kinderpunsch (ab 2,99 Euro pro Monat). Die Glühweintassen können an den teilnehmenden Objekten und im Biosfaire Regiomarkt erworben werden.

Die Einrichtungen sind wie folgt geöffnet:
03.11.2014 bis 27.03.2015 jeweils Sa. und So. von 11 Uhr bis 16 Uhr
26.12.2014 bis 04.01.2015 jeweils von 11 Uhr bis 16 Uhr.
Das Alte Zeughaus bleibt vom 03.11.2014 bis 27.03.2015 geschlossen. Der Biosfaire Regiomarkt im Nationalparkbahnhof Bad Schandau ist täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr (November-März) geöffnet.

 24. Noventskalender

Pirna (c) Jens Uwe Schöne - fotolia.com©: Jens Uwe Schöne - fotolia.com

Nun ist es soweit, am Wochenende steuern wir auf den 1. Advent. Da wird es Zeit für weihnachtliche Stimmung. Wie wär’s mit einer Lichtelführungen in Pirna? Dabei erlebt ihr die romantische Pirnaer Altstadt im Fackel- und Laternenschein. Ein kompetenter Stadtführer zeigt euch auf spannende Art die dunklen Gassen und geheimen Ecken des Tors zur Sächsischen Schweiz.

Kleiner Tipp: am Wochenende startet der Canaletto-Markt. Alle Weihnachtsmärkte der Region haben wir für euch hier aufgelistet.

Comments are closed.