Etappe 8

Kaum zu glauben, dass dieser Urlaub schon fast wieder vorbei sein soll! Doch noch liegt eine Etappe vor uns, welche wir in vollen Zügen genießen werden! 

Über die Burgruine oberhalb von Wehlen folgen wir dem Weg in den Uttewalder Grund. Kühl und mystisch ist es hier. Nach schon wenigen Kilometern haben wir das Felsentor erreicht. Hier heißt es Kopf einziehen! Wir sind immer wieder fasziniert,wie die Natur es schafft, so etwas zu konzipieren!

Am Wegesrand tauchen kleine und größere Steinmännchen auf. Manchmal sogar ganze Heere davon. Sie sehen aus wie die Bewohner dieser kleinen grünen Welt. 

Wir durchqueren Lohmen und tauchen in den nächsten Grund, den Liebethaler Grund, ein. Der Weg ist ziemlich eben und wir machen uns den Spaß und gehen ein Stückchen tatsächlich rückwärts. Somit haben wir dem Namen unserer Wanderung alle Ehre gemacht.

(c) Sebastian Thiel
(c) Sebastian Thiel

Schließlich kommen wir zum Ziel unserer Wanderung. Von hier nehmen wir den Bus zurück nach Pirna.

(c) Sebastian Thiel
(c) Sebastian Thiel

Wir können kaum glauben, dass 8 Tage, 112km und 4000hm seit dem Beginn unserer Reise vergangen sind. Wir nehmen viele tolle Eindrücke, zahlreiche Fotos und den Glauben an eine Märchenwelt mit nach Hause. Außerdem können wir bestätigen, dass der Malerweg rückwärts ebenfalls ein Erlebnis ist!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...
Kategorien: Aktivurlaub Wandern