Was ist Boofen?

Eine Boofe ist eine Freiübernachtungsstelle. Das Wort „boofen“ kommt von  „pofen“ = tief und fest schlafen. Das Wort ist mehr umgangssprachlich als mundartlich und gehört eigentlich ins Rotwelsche (puffen). (Quelle: Kleines sächsisches Wörterbuch)

Grundsätzlich ist das Freiübernachten in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz nicht gestattet. Ein Ausnahme bildet das Boofen – welches nur in unmittelbarem Zusammenhang mit der Ausübung des Klettersports gedacht ist. Um die Boofen zu finden, sind sehr gute Ortskenntnisse erforderlich. Beim Boofen in der Sächsischen Schweiz müssen ganz besondere Regeln beachtet werden. Der größte Teil dieser Regeln sollte eigentlich für jeden mit normalem Menschenverstand selbstverständlich sein: Ein rücksichtsvolles Verhalten beim Freiübernachten schließt insbesondere das Verbot von offenem Feuer, die Vermeidung von Lärm und Müll sowie die Schonung von Fels, Boden und Vegetation ein.  Die vollständigen Regeln finden sich hier.

Eine Alternative zum Boofen stellen die neuen Trekkinghütten von SACHSENFORST da.

Folgende Boofen (Freiübernachtungsstellen) sind im Nationalpark Sächsische Schweiz aktuell (27.05.2015) zugelassen:

RATHENER GEBIET (1)
• Boofe im Diebskeller (unterhalb Gamrig-Parkplatz)

SCHRAMMSTEINE (6)
• Boofe am Falkenstein/Knabe
• Boofe am Hohen Torstein, Ostseite, linke Boofe
• Boofe am Hohen Torstein, Ostseite, rechte Boofe
• Boofe am Hohen Torstein, SW-Seite, unterhalb Knirpelwand
• Boofe am Hohen Torstein, Westseite
• Boofe an der Teufelsmauer

SCHMILKAER GEBIET (19)
• Boofe am Teufelsturm
• Boofe unterhalb der Rauschengrundverschneidung
• Boofe unterhalb des Rauschengrundkegels („Bandboofe“)
• Rauschengrundboofe, Höhle in der rechten Talseite
• Boofe auf dem Band nordwestlich der Falknertürme, 1. Boofe
• Boofe auf dem Band nordwestlich der Falknertürme, 2. Boofe
• Boofe am Pionierturm, Ostseite
• Boofe auf dem unteren Band nordöstlich der Falknertürme
• Boofe auf dem oberen Band westlich der Rotkehlchenstiege („Hyazinthe“)
• Boofe auf dem unteren Band westlich der Rotkehlchenstiege
• Boofe unterhalb der Bussardwand
• Bussardboofe
• Boofe am Kleinen Kuhstall am Reitsteg, Nähe Wenzelwand
• Boofe am Schwarzen Horn
• Untere Märchenturmboofe
• Boofe am Sprunghorn
• Boofe am Lehnriff, Südseite
• Boofe östlich vom Lehnriff („Besenboofe“)
• Wurzelboofe

AFFENSTEINE (10)
• Boofe an Günther´s Börnel
• Boofe im Nassen Grund
• Bauerlochboofe an der Häntzschelstiege
• Boofe unterhalb von Glatze/Frisör
• Boofe unterhalb des Wilden Kopfes
• Boofe auf dem Band unter dem Sandlochturm
• Sachsenhöhle im Dom
• Boofe an der Lorenznadel
• Boofe im Winkel südlich vom Carolafelsen
• Boofe südlich vom Hentzschelturm („Germania“)

WILDENSTEINER GEBIET (15)
• Boofe am Alten Wildenstein, Westseite, 1. Boofe
• Boofe am Alten Wildenstein, Westseite, 2. Boofe
• Boofe am Alten Wildenstein, Westseite, 3. Boofe
• Boofe am Alten Wildenstein, NO-Ecke
• Boofe am Alten Wildenstein, NW-Ecke
• Boofe an der Glocke
• Boofe westlich des Rabentürmchens, 1.Boofe
• Boofe westlich des Rabentürmchens, 2.Boofe
• Boofe am Kleinen Lorenzstein, Ostterrasse
• Boofe am Kleinen Lorenzstein, NO-Seite, Wandfuß
• Boofe am Großen Lorenzstein, Südseite
• Kansteinboofe
• Boofe am Kanstein, Ostseite
• Goldbachboofe
• Boofe an der Kleinsteinwand

KLEINER ZSCHAND (7)
• Boofe am Nördlichen Gleitmannsturm
• Boofe in den oberen Hirschleckschlüchten
• Boofe an der Sammlerwand
• Boofe im Gleitmannsloch, rechte Boofe
• Boofe am Winterstein, Südwestseite
• Boofe am Winterstein, Ostseite
• Obere Boofe am Winterstein, Ostseite („Liebesboofe“)

 

Aktuelle Infos findet ihr immer unter: http://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/besucherinformation/klettern/

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnittlich: 5,00 von maximal 5)
Loading...
Kategorien: Aktivurlaub

Die Kommentare sind deaktiviert.