Elbsandsteingebirge / Sächsische Schweiz

Menü

Gepostet am Okt 8, 2015 in Familienurlaub | 4 Kommentare

children playing with autumn leaves

Unsere Tipps für Eure Herbstferien 2015

In Sachsen beginnen am 10. Oktober die Herbstferien. Hier gibt es den ein oder anderen Tipp, was Ihr mit Eurer Familie in der Sächsischen Schweiz unternehmen könnt. Ob goldener Sonnen-Oktober oder verregneter „Am-liebsten-bliebe-man-im-Bett-Tag“, es wird für alle Fälle was dabei sein. Wir wünschen schöne Herbstferien im Elbsandsteingebirge!

Tipp 1:
Familienexkursion: Auf mystischen Pfaden durch den Sebnitzer WaldMiredi_Fotolia_24747670_L_800px
Anja Schaller von der Nationalparkverwaltung lädt Eltern, Großeltern und Kinder zu einem fröhlichen Herbstausflug durch die heiligen Hallen trutziger Buchenstämme mit Wort und Spiel auf den Spuren der Sagen und Geschichten des Waldes zwischen Taufstein und Leichenstein ein.

Wann? 18.10.2015, 10.00 – 14.00 Uhr
Wo? Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Wieviel? kostenfrei
Wie? Anmeldung: Tel.: 035022-50240 oder (Enable Javascript to see the email address)

Tipp 2:
Stolpener Puppentheatertage
Burg Stolpen (c) Klaus SchieckelTraditionell finden in den sächsischen Herbstferien die Stolpener Puppentheatertage für  Eltern und Kinder statt. Täglich ab 10:00 Uhr wird in der Kornkammer der Burg klassisches Märchengut dargeboten.

Wann? 20.-22.10.2015, jeweils 10.00 Uhr
Wo? Burg Stolpen, Kornkammer
Wieviel? Kinder: 4,00 EUR / Erw.: 7,00 EUR (inkl. Burgbesuch)
Wie? Kartenbestellung: Tel.: 035973 234-10 / www.burg-stolpen.com

Tipp 3:
Ferienspaß für Königskinder auf der Festung Königstein
Täglich wechselnde Ferienaktionen: Such- und Ratespiele, Märchenerzählungen, Basteln, Abenteuer u.v.m. – außerdem:Festung Koenigstein (c) Herbert Boswank

Führung Festung komplett: Ein Streifzug durch die Festungsgeschichte

Blickt zurück auf 800 Jahre Leben auf dem „Stein des Königs“. Lasst euch in verborgene Winkel wie unterirdische Kasemattenanlagen entführen und erlebt eine musikalische Zeitreise am lichtdurchfluteten Riesenfass. Werft einen Blick in den 152,5 Meter tiefen Brunnenschacht und verfolgt wie das Wasser nach oben geholt wird.

Wann? 10.10.-25.10.2015, Führungen täglich 12.00 Uhr und 14.00 Uhr
Wo? Festung Königstein
Wieviel? Festungseintritt: Kinder bis 6  frei/ Kinder ab 6: 7,00 EUR  / Erw.: 9,00 EUR / Familienkarte: 25,00 EUR (2 Erw.+ bis zu 4 Kinder) / Mini-Familienkarte: 15,00 EUR (1 Erw.+ bis zu 2 Kinder) / Führung: Erw.: 4,00 EUR /  Kinder bis 16 Jahre frei
Wie? keine Anmeldungen notwendig , weitere Infos:  Tel.: 035021-64607 / www.festung-koenigstein.de

Tipp 4:
Märchenschicht im Marie-Louise-Stolln

(c) Besucherbergwerk Marie Louise StollnTief unten im Berg am unterirdischen See des Mutter-Gottes-Lager lauscht ihr sagenhaften Geschichten und spannenden Märchen der Berghexe. Und vielleicht stattet euch ja auch der Berggeist einen Besuch ab…

Wann und Wer? 11., 18. und 23.10.2015, jeweils um 15.30 Uhr; für Kinder ab 5 Jahren
Wo? Marie-Louise-Stolln, Berggießhübel
Wieviel? Erw: 12,00 EUR/ Kinder: 10,00 EUR
Wie? Voranmeldung: Tel.: 035023 52 980 /Details:  www.marie-louise-stolln.de

Tipp 5:
Kinderwanderung: In und auf dem Kuhstall – Ausblick ohne Muuuh

KuhstallDiese kurze Rundtour beginnt am Lichtenhainer Wasserfall und führt zu einem der größten Felsentore des Elbsandsteingebirges, dem Kuhstall. Der Name erinnert daran, dass Bauern hier einst ihr Vieh vor marodierenden Soldaten versteckten. Auf das Dach des Kuhstalls führt etwas versteckt eine schmale Eisenstiege, die Himmelsleiter. Der steile Aufstieg wird mit einem Weitblick über den Zschand belohnt. Noch viel aufregender aber ist das Schneiderloch. Abenteuerlich geht es auch hier zu. Immer wieder zwängt man sich durch enge Passagen, bückt sich unter tief vorstehenden Felsnischen hindurch und erreicht schließlich das Felsenloch mit verdientem Blick zu den Affensteinen.

Dauer: ca. 2 Stunden
Länge: etwa drei Kilometer
Geeignet für: Kinder ab drei Jahre (ohne Schneiderloch), ab fünf Jahre (mit Schneiderloch), die Himmelsleiter sollten Kinder nicht allein gehen
Anreise: S-Bahn S1 bis Bad Schandau, Buslinie 241 Richtung Hinterhermsdorf bis Lichtenhainer Wasserfall

 

4 Kommentare

  1. Guten Tag,
    ich möchte gerne das auf Ihrer Seite veröffentlichte Foto der im Laub spielenden Kinder als Titelbild unserer Mülheimer Seniorenzeitung „Alt? na und!“ -www.alt-na-und.de- nutzen.
    Wir sind ein Kurs ehrenamtlicher Mitarbeit bei der VHS in Mülheim/Ruhr,der vierteljährlich eine Zeitung von Senioren für Senioren herausgibt.
    Bitte geben Sie mir Nachricht, ob eine kostenlose Verwendung möglich ist. Vielen Dank.
    Freundliche Grüße
    Hans-Dieter Strunck

    (0)
    • Sehr geehrter Herr Strunck, entschuldigen Sie bitte die späte Antwort, aber Ihr Kommentar war in den Spamordner gerutscht. Leider können wir Ihnen die Nutzungsrechte an betreffendem Bild nicht übertragen, da wir dieses Bild unter der Prämisse erworben haben, es nur auf unseren eigenen Webseiten nutzen zu dürfen. Schauen Sie doch mal auf http://www.pixabay.de, da finden Sie eine Reihe kostenloser Bilder.

      (0)
  2. Im letzten Sommer waren wir in Rathen. Unserem Sohn und natürlich auch den Eltern hat es so gut gefallen, dass wir in den Herbstferien gleich wieder kommen werden.
    Den einen oder anderen hier abgegeben Tipp werden wir von Rathen aus unternehmen.
    Danke und bis bald im schönen Elbsandsteingebirge !

    (0)
Paste your AdWords Remarketing code here